Emil Forsberg - News zum Fußball-Profi
Emil Forsberg - News zum Fußball-Profi FOTO: dpa, woi axs hpl
Emil Forsberg
Geburtsdatum: 23.10.1991 Position: Stürmer
Größe: 1,79 m Trikotnummer: 10
Gewicht: 78 kg Bundesliga-Spiele Karriere: 30
Nationalität: SWE Bundesliga-Tore Karriere: 8
Verein: RasenBallsport Leipzig 1. Bundesliga-Spiele Saison: 30
Im Team seit: 07.01.2015 1. Bundesliga-Tore Saison: 8

by dpa-infocom

Ehemalige Vereine: RasenBallsport Leipzig, Malmö FF, GIF Sundsvall

RB Leipzig

Torjäger Werner nach Prellung wohl wieder einsatzbereit

Torjäger Timo Werner steht RB Leipzig nach seiner schweren Prellung am kommenden Samstag gegen Hertha BSC voraussichtlich schon wieder zur Verfügung. Der 21 Jahre alte Fußball-Nationalspieler absolvierte am Donnerstag das Training mit der Mannschaft. "Er ist noch nicht ganz schmerzfrei. Es sieht aber nicht schlecht aus fürs Wochenende", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl bei einer Pressekonferenz am Donnerstag in Leipzig. Werner hatte beim 0:0 am vergangenen Samstag daheim gegen den FC Ingolstadt eine schwere Prellung am rechten Sprunggelenk erlitten. Der Mittelstürmer ist mit 17 Toren der beste deutsche Torschütze der Bundesliga. Kein Fragezeichen steht mehr hinter Emil Forsberg, auch Naby Keita ist auf einem guten Weg für die Partie in Berlin. Einzig Abwehrchef Willi Orban steht wegen einer Sprunggelenksverletzung dem Tabellenzweiten im Olympiastadion am Samstag (18.30 Uhr/Sky) nicht zur Verfügung. Ins Mannschafts-Training stieg dafür am Donnerstag Lukas Klostermann nach seinem Kreuzbandriss im September vergangenen Jahres ein. In der Tabelle fehlt Aufsteiger Leipzig aus den kommenden drei Spielen noch ein Punkt, um definitiv und unabhägig von den Verfolgern den direkten Einzug in die Champions League sicherzustellen. mehr

Trio angeschlagen

RB Leipzig trainiert ohne Keita, Forsberg und Werner

RB Leipzig hat die Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel am Samstag (18.30 Uhr/Live-Ticker) bei Hertha BSC ohne seine Offensivachse aufgenommen. Beim Mannschaftstraining am Dienstag fehlten Naby Keita, Emil Forsberg und Timo Werner. Von RB-Seite gab es in Sachen Keita und Forsberg Entwarnung. Sie hätten leichte muskuläre Probleme und würden individuell arbeiten, hieß es. Anders sieht es bei Werner aus. Der Nationalstürmer hatte aus dem 0:0 gegen den FC Ingolstadt eine schwere Prellung am rechten Sprunggelenk davongetragen. Die massiven Schmerzen müssen erst abklingen, ehe die Physiotherapeuten mit Werner arbeiten können. Ob er in Berlin dabei sein kann, bleibt fraglich. Bei Hertha BSC kann RB Leipzig den direkten Einzug in die Champions League perfekt machen. Drei Spieltag vor Saisonende benötigt der Aufsteiger dafür aber einen Sieg. mehr