Energie Cottbus
3. Liga

Wollitz bleibt trotz Abstieg Trainer in Cottbus

Claus-Dieter Wollitz bleibt auch nach dem bitteren Abstieg in die Regionalliga Trainer des ehemaligen Bundesligisten Energie Cottbus. Wie die Lausitzer am Montag mitteilten, unterschrieb der 50-Jährige einen Vertrag bis 2018. Cottbus war am Ende der abgelaufenen Saison nach insgesamt 19 Jahren Profifußball und genau zehn Jahre nach dem Aufstieg in die Bundesliga aus der Dritten Liga abgestiegen. "Ich spüre eine Verantwortung und fühle mich dem FC Energie sehr verbunden", sagte Wollitz: "Für mich ist die neue Aufgabe eine Herzensangelegenheit und eine echte Herausforderung." Der Ex-Profi, der bereits von Juli 2009 bis November 2011 Trainer in Cottbus war, hatte im April den früheren Energie-Spielmacher Vasile Miriuta beerbt, den Absturz in die Viertklassigkeit letztlich aber nicht mehr verhindern können. mehr

Zweitliga-Absteiger

Paderborn verpflichtet Michel aus Cottbus

Zweitliga-Absteiger SC Paderborn hat sich für die anstehende Saison der 3. Liga die Dienste von Mittelfeldspieler Sven Michel gesichert. Der 25-Jährige kommt vom Drittliga-Absteiger Energie Cottbus und erhält einen Zweijahresvertrag in Ostwestfalen. "Sven kennt die Liga und hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er über starke Qualitäten sowohl im Abschluss als auch in der Torvorbereitung verfügt", sagte Paderborns Trainer René Müller. Michel spielte seit dem Jahresende 2013 für Energie und absolvierte in der Folge 66 Meisterschaftsspiele. Mit zwölf Treffern und zwölf Torvorlagen zählte er in diesem Zeitraum zu den Topscorern der Lausitzer. mehr