Erfurt
3. Liga

Chemnitz verpasst Sprung an die Spitze

Der Chemnitzer FC hat den Sprung an die Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga verpasst. Die Sachsen unterlagen zum Auftakt des 17. Spieltages 0:1 (0:0) bei Preußen Münster und bleiben vorerst auf dem Relegationsplatz. Die Gastgeber feierten unter ihrem neuen Trainer Benno Möhlmann den vierten Sieg in Serie und kletterten auf Platz 14. Jahn Regensburg erlitt dagegen im Kampf um den Klassenerhalt einen weiteren Rückschlag. Der Aufsteiger verlor gegen Rot-Weiß Erfurt 0:1 (0:0) und fiel auf den 14. Rang zurück. Die Gäste aus Thüringen konnten nach drei Spielen in Folge ohne Sieg wieder jubeln und verbesserten sich auf Platz 13. Zudem gewann die SG Sonnenhof Großaspach gegen den SV Wehen Wiesbaden 2:1 (1:1). In Münster sicherte Tobias Warschewski (53.) den Hausherren weitere drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Chemnitz agierte bereits ab der 17. Minute nach einer Roten Karte gegen Alexander Bittroff (Notbremse) in Unterzahl. In Großaspach machten Pascal Sohm (9.) und Marlon Krause (88.) den Erfolg der Gastgeber, die auf Platz 12 vorrückten, perfekt. Robert Andrich (13.) traf für die Gäste, die zum siebten Mal in Serie nicht gewinnen konnten und im Tabellenkeller feststecken. Carsten Kammlott gelang in Regensburg in der 62. Minute der Siegtreffer für Erfurt. In der 89. Minute verschoss Andreas Geipl für die Heimmannschaft einen Elfmeter. mehr

Drittligist

Erfurt empfängt BVB zur Stadion-Einweihung

Drittligist Rot-Weiß Erfurt empfängt zur Einweihung seines neuen Stadions am 22. Januar 2017 Vizemeister Borussia Dortmund. Die Eröffnung der neuen Arena hatte wegen baulicher Verzögerungen mehrmals verschoben werden müssen. Dortmund wird mit einigen Topspielern nach Thüringen kommen, wie RWE-Präsident Rolf Rombach versicherte: "Es ist vertraglich vereinbart, dass die Borussen mit einer spielstarken Mannschaft zu unserer Stadioneinweihung kommen unter der Berücksichtigung, dass die Dortmunder die am Vortag in Bremen eingesetzten Spieler nicht aufbieten werden. Ich hoffe auf ein ausverkauftes Stadion, denn das würde diesem Spiel gerecht werden. Wir freuen uns Gastgeber für eine europäische Spitzenmannschaft zu sein." mehr

Handball-Champions-League

Leipzig verpasst Hauptrunde

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben in der Champions League den Einzug in die Hauptrunde verpasst. Der deutsche Pokalsieger war am letzten Spieltag der Vorrunde beim 22:45 (9:22) gegen den mazedonischen Meister Vardar Skopje chancenlos und schloss die Gruppe B als Vierter und Letzter ab. Meister Thüringer HC, der bereits zuvor die nächste Runde erreicht hatte, beendete die Gruppenphase mit einem 28:25 (15:11)-Erfolg gegen Metz HB. Beim Tabellendritten der Gruppe A stehen drei Siege zu Buche, zwei Punkte nehmen die Erfurterinnen mit. In der Hauptrunde spielen zwölf Klubs in zwei Gruppen ab dem 27. Januar 2017 die Viertelfinalisten aus. mehr