Explosionen in Tianjin - aktuelle Informationen
Explosionen in Tianjin - aktuelle Informationen FOTO: afp, WH/FL
Explosionen in Tianjin
173 Tote

Suche nach Vermissten der Katastrophe von Tianjin beendet

Die Vermisstensuche nach den heftigen Explosionen in der chinesischen Hafenstadt Tianjin ist offiziell beendet. Die endgültige Zahl der Toten liege somit bei 173, teilte die städtische Führung von Tianjin am Samstag mit. Damit gilt die Detonationsserie in einem Containerhafen als die schlimmste Industriekatastrophe in China seit Jahren. Es gebe keine Hoffnung mehr für die letzten acht Vermissten, erklärte die Stadt in ihrem Mikroblog.  mehr

Nach Explosionen

Tianjin Zahl der Toten steigt auf 164

Einen Monat nach den verheerenden Explosionen in der chinesischen Hafenstadt Tianjin ist die Zahl der identifizierten Todesopfer auf 164 gestiegen. Anfang September lag die Zahl der identifizierten Toten noch bei 158. Neun Menschen werden noch immer vermisst, sechs Feuerwehrmänner und drei Zivilisten. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag. Demnach befinden sich noch Hunderte Verletzte in Krankenhäusern. mehr

Brände am Explosionsort in Tianjin

Behörden: Fischsterben hat mit Unglück nichts zu tun

In dem von gewaltigen Explosionen zerstörten Sperrbezirk der chinesischen Hafenstadt Tianjin sind am Freitag erneut Brände ausgebrochen. Insgesamt vier neue Feuer seien registriert worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Dies sei aber nichts Ungewöhnliches. Auch ein Massensterben von Fischen in Tianjins Fluss Hai He erklärten die Behörden mit der üblichen schlechten Qualität des Flusswassers. mehr