Faschingsdienstag

Tolle Tage

Die Pfälzer feiern gern mit Freunden und Fremden, selbstverständlich beim Wein – und sie feiern teils Karneval, teils Fastnacht. Ganz nach Region. Nicht nur in Mainz, der deutschlandweit bekannten Hochburg jecker Narretei: In der Landeshauptstadt sind Fassenachtsfeiern bereits seit dem 16. Jahrhundert nachweisbar. Sondern auch in Boppard, in Koblenz, in Büdesheim oder in Heimbach-Weis – im Grunde ist das ganze Land jeck. Auf seine eigene Art, wie Reisende bald entdecken: mit Nachtumzügen zum Beispiel, oder auch mal an einem Altweibertag, der "Schwerdonnerstag" genannt wird. mehr

Nostalgie-Skirennen im Bayerischen Wald

Regensburg (dpa/gms). Skifahrer mit traditioneller Ausrüstung gehen am Faschingsdienstag im Bayerischen Wald an den Start. Mit altmodischen langen Röcken, grober Jacke und Holzskiern fahren sie in Sankt Englmar die Pisten herunter. Das Rennen beginnt am 28. Februar um 12.00 Uhr mit einem Startschuss der traditionellen Böllerkanone, teilt der Tourismusverband Ostbayern in Regensburg mit. Teilnehmen kann jeder, Voraussetzung ist allerdings die Einhaltung der traditionellen Kleiderordnung.  Informationen: Tourist-Information Sankt Englmar, Rathausstraße 6, 94379 Sankt Englmar (Tel.: 09965/84 03 20). mehr

Faschingsdienstag fiel der Vorhang

Trainer Krautzun bei Mainz 05 entlassen

Mainz (dpa). Für Eckhard Krautzun war schon am Veilchendienstag alles vorbei: Zwei Tage nach der 1:3-Niederlage bei Greuther Fürth zog Fußball-Zweitligist FSV Mainz 05 bei seinem tiefen Fall ans Tabellenende die Reißleine und gab dem 60-jährigen Trainer den Laufpass. Die mit "Erfolglosigkeit" begründete Entscheidung gab FSV- Manager Christian Heidel am Dienstag auf einer Pressekonferenz im Trainingslager in Bad Kreuznach bekannt. mehr