FC Augsburg
Bundesliga

Hoffenheim muss mehrere Wochen auf Toljan verzichten

1899 Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann muss mehrere Wochen auf Außenverteidiger Jeremy Toljan verzichten. Das werde noch länger dauern, sagte Nagelsmann nach dem 2:0 am Samstag beim FC Augsburg. Je nach Heilungsverlauf rechnet er mit einem Ausfall von drei bis sechs Wochen. "Ich will kein großes Risiko eingehen", versicherte der erst 29 Jahre alte Trainer. Toljan hatte wegen muskulärer Probleme beim FCA gefehlt. Flügelspieler Pavel Kaderabek soll indes für das nächste Bundesligaspiel am kommenden Samstag bei RB Leipzig wieder fit sein. Er werde am nächsten Wochenende "hoffentlich wieder können", sagte Nagelsmann.  Kaderabek hatte wegen einer Wadenblessur gefehlt. mehr

Bundesliga

Augsburg verlängert mit Bobadilla bis Sommer 2020

Bundesligist FC Augsburg hat den Vertrag mit Angreifer Raul Bobadilla vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2020 verlängert. Dies gab der FCA am Samstag vor dem Spiel gegen 1899 Hoffenheim bekannt. Der bisherige Kontrakt hatte noch eine Laufzeit bis 2018. Der 29 Jahre alte Nationalspieler aus Paraguay war 2013 vom FC Basel nach Augsburg gewechselt und erzielte seitdem 18 Tore in 81 Bundesligaspielen. Gegen Hoffenheim saß der lange Zeit verletzte Bobadilla zunächst auf der Bank. "Raul weiß, was er am FCA hat und wir wissen, was wir an ihm haben", sagte FCA-Manager Stefan Reuter: "Raul ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann und der unserer Mannschaft mit seinen Qualitäten sehr gut tut." Bobadilla ergänzte: "Ich freue mich über das Vertrauen, das ich hier beim FCA spüre. Ich fühle mich unheimlich wohl in diesem Verein und der Mannschaft und möchte noch viele Siege und Erfolge mit diesem Team erleben." mehr

Bayer Leverkusen

Hertha sammelt in der Fremde fleißig Punkte

Das ist neu Im Sommer verließen in Roy Beerens (FC Reading), Johannes van den Bergh (FC Getafe), Cigerci Tolga (Galatasaray Istanbul) und dem Brasilianer Ronny (vereinslos) mehrere etablierte Bundesliga-Profis den Klub. Neu im Team sind Talent Ondrej Duda (Legia Warschau), Liverpool-Leihspieler Allan sowie Alexander Esswein (FC Augsburg), der bislang den nachhaltigsten Eindruck aller Sommer-Zugänge hinterlassen hat - und zwei Tore zur bisher überaus erfolgreichen Hinrunde beisteuerte. mehr

Bundesliga

FC Augsburg verlängert Verträge von Moravek und Janker

Bundesligist FC Augsburg hat die im Sommer auslaufenden Verträge von Jan Moravek und Christoph Janker verlängert. Der tschechische Mittelfeldspieler Moravek unterzeichnete einen neuen Kontrakt bis Juni 2020, wie die Schwaben am Donnerstag bekanntgaben. Innenverteidiger Janker erhielt ein Arbeitspapier für eine weitere Saison bis 2018. "Wir freuen uns, dass wir auch in Zukunft auf diese beiden langjährigen FCA-Profis bauen können", wurde Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter zitiert. Reuter lobte den 31 Jahre alten Janker als "absoluten Teamplayer". Über Moravek, der seit fünf Jahren bei den Fuggerstädtern spielt, sagte Reuter: "Er ist ein Spieler mit außergewöhnlichen fußballerischen Qualitäten, die uns in den nächsten Jahren gut tun werden." mehr

FC Augsburg

Finnbogason hofft auf Comeback "irgendwann im Februar"

Alfred Finnbogason vom FC Augsburg hofft dank einer Therapie in Katar auf Heilung einer hartnäckigen Schambein-Entzündung und ein Comeback im Lauf des Februars. Der Fußball-Nationalstürmer aus Island fehlt dem Bundesligisten seit Mitte Oktober. Während der Verein in Marbella im Trainingslager weilt, lässt sich Finnbogason derzeit in Doha von einem Spezialisten für Adduktorenverletzungen behandeln. "Es wird einfach nicht besser", sagte der 27-Jährige der "Bild" (Montag). Das solle sich nun aber ändern, hofft er. Knapp drei Wochen lang will der Angreifer im Emirat bleiben. "Sollte ich danach endlich weniger Schmerzen haben, könnte ich mich irgendwann im Februar in Augsburg wieder nah ans Team heranarbeiten", sagte er. Ohne den Torjäger und die ebenfalls verletzten Caiuby und Raul Bobadilla haben die Augsburger in den letzten sechs Liga-Spielen 2016 nur drei Tore erzielt und stellen nach 16 Partien der Hinrunde mit 13 Treffern den zweitschlechtesten Angriff aller Bundesligisten. mehr