FC Kopenhagen
Mit 36 Jahren

Ex-Schalker Poulsen beendet Karriere

Der frühere Schalker Bundesligaspieler Christian Poulsen hat seine Karriere als Fußballprofi beendet. Der 36-Jährige, der zwischen 2002 und 2006 insgesamt 158 Spiele für die Königsblauen absolviert hatte, war seit seinem Abschied vom FC Kopenhagen im Sommer 2015 vereinslos und verzichtet trotz Angeboten aus China, den USA und Indien auf ein weiteres Engagement. "Es gab Anfragen, aber das war nichts für Christian", sagte Poulsens Berater Jörn Bonnesen der dänischen Tageszeitung Ekstra Bladet: "Es klingt komisch, aber dieser stille Abschied passt zu ihm. Auf dem Platz war er ein Krieger, doch ansonsten ist er eher still und bescheiden." Der defensive Mittelfeldspieler Poulsen lief 92-mal für die dänische Nationalmannschaft auf. Der zweimalige Fußballer des Jahres seines Landes gewann 2007 mit dem FC Sevilla den UEFA-Pokal und holte im gleichen Jahr den spanischen Pokal. Zudem lief Poulsen unter anderem für Juventus Turin, den FC Liverpool und Ajax Amsterdam auf. mehr

Konkurrent Schmeichel verletzt

Neue Chance für Ron-Robert Zieler in Leicester

Leicester (dpa) - Der deutsche Fußball-Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler könnte bei Leicester City nach der Verletzung seines Konkurrenten Kasper Schmeichel eine neue Chance bekommen. Stammkeeper Schmeichel verletzte sich beim 0:0 in der Fußball-Champions-League beim FC Kopenhagen an der rechten Hand, wie der Premier-League-Club am Donnerstag mitteilte. Der Däne zog sich bereits in der ersten Halbzeit einen Bruch zu, spielte aber weiter. Untersuchungen sollen nun zeigen, wie schwer die Verletzung ist und wie lange Schmeichel ausfällt. Zieler war im Sommer vom Bundesliga-Absteiger Hannover 96 nach Leicester gewechselt, blieb bislang aber meist nur Ersatz. mehr