FC Sevilla
Spanien

Jesús Navas kehrt zum FC Sevilla zurück

Der frühere spanische -Nationalspieler Jesús Navas kehrt in seine andalusische Heimat zurück und schließt sich seinem Jugendklub FC Sevilla an. Zuletzt hatte der 31-Jährige beim englischen Topklub Manchester City gespielt. Sein im Sommer auslaufender Vertrag war aber von Teammanager Pep Guardiola nicht verlängert worden. Bereits mit 15 Jahren hatte Navas in der Jugend des fünfmaligen Siegers der Europa League, beziehungsweise des Vorgängerwettbewerbs Uefa-Cup, gespielt. 2003 debütierte er in Sevillas erster Mannschaft und kam in den folgenden zehn Jahren auf 393 Einsätze für die Andalusier. 2013 wechselte der 35-malige Nationalspieler zu den Citizens, wo er eine Saison später den Gewinn der englischen Meisterschaft feierte. mehr

Für neun Millionen Euro

Stürmer Nolito wechselt von Manchester City zum FC Sevilla

Der spanische Nationalstürmer Nolito wechselt von Manchester City zum FC Sevilla. Der 30 Jahre alte Außenstürmer werde einen Dreijahresvertrag unterzeichnen, teilte der andalusische Verein am späten Samstagabend mit. Nach Medienberichten beträgt die Ablösesumme neun Millionen Euro. Nolito, der mit bürgerlichem Namen Manuel Agudo Durán heißt, kehrt nach nur einer Saison in der Premier League in sein Heimatland zurück. Nach seinem Wechsel von Celta de Vigo zu Manchester City im vergangenen Sommer konnte der Profi seinen Trainer Pep Guardiola nur selten überzeugen. In der Selección fand der 16-malige Nationalspieler zuletzt keine Berücksichtigung mehr. Beim FC Sevilla ersetzt er den von Atlético Madrid für 36 Millionen Euro abgeworbenen Nationalstürmer Vitolo. mehr

Spanischer Nationalspieler

Vitolo nach Wechsel-Wirrwarr doch zu Atlético

Das Transfer-Wirrwarr um den spanischen Nationalspieler Vitolo hat offensichtlich ein Ende. Wie der Spitzenklub Atlético Madrid am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der 27-Jährige einen Vertrag bis 2022 und wechselt vom Ligakonkurrenten FC Sevilla zu den Rojiblancos. Wegen der Transfersperre vom Weltverband Fifa gegen Atlético wird Vitolo zunächst für ein halbes Jahr an seinen Heimatklub UD Las Palmas ausgeliehen, um ab Januar 2018 für die Madrilenen zu spielen. Erst am Montag hatte Vitolos Ex-Klub Sevilla bekannt gegeben, dass der Mittelfeldspieler seinen Vertrag vorzeitig verlängert habe. Allerdings hatten sich die Andalusier laut "Marca" nur mit Vitolos Vater geeinigt, der Spieler unterzeichnete den Kontrakt nicht. Vitolo war 2013 von Las Palmas nach Sevilla gewechselt und hatte dreimal in Folge die Europa League (2014 bis 2016) gewonnen. mehr