Felix Neureuther
Ski alpin

Zwölf Deutsche für Slalom-Auftakt in Levi nominiert

Angeführt von Felix Neureuther gehen insgesamt zwölf deutsche Skirennfahrer bei den ersten Weltcup-Slaloms der Saison in Levi an den Start. Neben sechs Männern nominierte der Deutsche Skiverband (DSV) auch sechs Frauen für die Torläufe am Wochenende in Finnland. Für Neureuther und Co. geht es am Sonntag (10/13 Uhr) darum, die vielversprechenden Trainingsleistungen auf den Wettkampf zu übertragen. "Mein Ziel ist es, ein cleveres Rennen zu fahren und meine Routine auszuspielen", sagte Neureuther, dem der flache Hang in Levi eigentlich nicht liegt, der aber als Dritter des Riesenslaloms beim Weltcup-Auftakt in Sölden mit Selbstvertrauen startet. Die Frauen sind am Samstag (10/13 Uhr) an der Reihe und wollen nach einem verpatzten Winter ohne Top-Ten-Rang wieder überzeugen. "Wir sind gut vorbereitet", meinte Bundestrainer Markus Anwander. mehr

Ski alpin

Deutsche Riesenslalom-Fahrer mit Podestchancen in Sölden

Die deutschen Skirennfahrer gehen mit Chancen auf das Podest in den zweiten Lauf des Riesenslaloms von Sölden. Beim alpinen Weltcup-Auftakt im Ötztal rangierte Stefan Luitz am Sonntag nach 30 Startern auf dem fünften Platz unmittelbar vor Felix Neureuther. Auf den Führenden Alexis Pinturault fehlten Luitz sechs Zehntelsekunden, Neureuther lag 0,74 Sekunden hinter dem Franzosen. Dieser verwies den österreichischen Weltcup-Gesamtsieger Marcel Hirscher (+0,17) und Justin Murisier aus der Schweiz (+0,20) vorerst auf die Plätze. Fritz Dopfer verpasste durch einen groben Fehler die Top 15 (+1,71). Der zweite Durchgang auf dem Rettenbachgletscher startet um 13.00 Uhr. mehr