Francesco Totti
Italien

Totti sagt Teilnahme an Trainerlehrgang ab

Die römische Fußball-Ikone Francesco Totti (41) hat seine Teilnahme am anstehenden Trainerlehrgang abgesagt. "Er wäre nicht in der Lage gewesen, regelmäßig am Kurs teilzunehmen. Auch wenn wir von Tottis Entscheidung enttäuscht sind, hoffen wir, dass wir ihn zukünftig hier begrüßen dürfen", teilte die italienische Trainer-Vereinigung AIAC mit. Totti hatte erst im Sommer nach 24 Jahren bei AS Rom seine Karriere beendet. Nun möchte er sich verstärkt seiner Familie und dem Klub widmen. "Unser Leben hat sich nicht geändert. Damals hatte er Shorts getragen, heute Sakko und Krawatte", sagte seine Frau Ilary der Corriere della Sera. Tottis Platz nimmt sein ehemaliger Teamkollege Simone Perrotta ein, ebenfalls Weltmeister 2006 in Deutschland. mehr

Fußball

Japanischer Zweitligist will Totti

Der italienische Fußball-Star Francesco Totti könnte seine Karriere im fernen Japan fortsetzen. Wie ein Vertreter des japanischen Zweitligisten Tokio Verdy der Nachrichtenagentur AFP bestätigte, hat der Klub dem 40-Jährigen ein Angebot unterbreitet und sucht nun zugleich nach Möglichkeiten, den Transfer zu finanzieren. Totti hatte kürzlich nach 25 Jahren für AS Rom seine Laufbahn als Fußballer für beendet erklärt. Angeblich ist Totti allerdings einem Gastspiel in Japan, wo künftig Lukas Podolski für Erstligist Vissel Kobe spielen wird, nicht völlig abgeneigt. Verdys Vizepräsident Hideaki Hanyu wird von italienischen Medien mit der Aussage zitiert, der umworbene Weltmeister von 2006 habe ein Gehalt von drei Millionen Euro verlangt. "Es wird schwierig, aber wir suchen nach Möglichkeiten, zu einer Vereinbarung zu kommen", sagte Hanyu. Interesse an einer Verpflichtung von Totti hat auch der unterklassige US-Profiklub Miami FC bekundet. Dort arbeitet der mit Totti befreundete ehemalige italienische Nationalspieler Alessandro Nesta als Trainer. mehr

Thema

Francesco Totti