Franjo Pooth
Düsseldorf

Pooths Gläubiger bekommen nur 9,1 Prozent

Leere Flure, nirgendwo eine Fernsehkamera, auch kein Promi-Paar aus Meerbusch: Unspektakulär und hinter verschlossenen Türen hat das Amtsgericht gestern den Schlusstermin im Insolvenzverfahren um die Millionenpleite der Maxfield GmbH abgewickelt. Gegen das frühere Unternehmen von Franjo Pooth gibt es laut Insolvenzverwalter Michael Bremen Gesamtforderungen von rund 20 Millionen Euro, dem stehen Vermögenswerte von 2,4 Millionen gegenüber. Heißt im Ergebnis: Jeder Gläubiger muss mehr als 90 Prozent seiner Forderung an Maxfield jetzt abschreiben, kann nur mit einer Rückerstattung von 9,08 Prozent (Insolvenzquote) rechnen. mehr

Verena Pooth

Abhängen im Fünf-Sterne-Hotel

Seit 15 Jahren sind Verona und Franjo Pooth ein Paar, seit fast einem Jahrzehnt sind sie verheiratet. Wie man die Liebe nach all den Jahren frisch hält? Indem man sich ab und zu mal eine Auszeit gönnt und so richtig schon abhängt. Und zwar nicht auf der heimischen Couch in Meerbusch, sondern im Fünf-Sterne Hotel Hyatt im Hafen. Das erzählte die 47-Jährige jetzt dem Magazin "Bunte". "Wir machen Wellness, bestellen Essen aufs Zimmer und schauen einen Film. Nur wir zwei, ohne Kinder, das muss auch mal sein", sagte sie. mehr