Frank Mauer
Deutsche Eishockey Liga

München geht mit Großteil des Meisterkaders in neue Saison

Der EHC Red Bull München geht mit einem Großteil des Meisterkaders und sogar allen wichtigen Stürmern in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Wie der Verein am Donnerstag bekanntgab, stehen drei Torhüter, fünf Verteidiger und gleich 13 Angreifer des Meisters auch im Aufgebot für die kommende Spielzeit. Das bedeutet, dass unter anderem Kapitän und Playoff-Toptorjäger Michael Wolf dem Team von Trainer Don Jackson erhalten bleibt. Der Verein kommunizierte nicht, welcher der insgesamt 21 Profis ohnehin noch einen Vertrag besaß und wessen Kontrakt ausgelaufen wäre. Im Angriff bleibt das Team um die Play-off-Topscorer Brooks Macek, Jonathan Matsumoto und Frank Mauer zunächst bis auf drei Akteure, die keine Stammspieler sind, komplett gleich. Auch Steve Pinizzotto, Keith Aucoin und der zum wertvollsten Spieler des Finales gewählte Nationalstürmer Yannic Seidenberg sind 2017/18 wieder dabei. Im Tor bleiben Danny aus den Birken und David Leggio dem EHC. Nur in der Abwehr sind vor Beginn der Sommerpause noch einige Stellen unbesetzt. mehr

Eishockey in der DEL

Meister München vorerst ohne Smaby und Mauer

Meister und Tabellenführer Red Bull München muss in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zunächst auf Verteidiger Matt Smaby und Angreifer Frank Mauer verzichten. Smaby erlitt beim 4:3-Auswärtserfolg gegen die Adler Mannheim eine Oberkörperverletzung und steht mindestens zehn Tage nicht zur Verfügung, Mauer fällt mit einer Beinverletzung voraussichtlich drei bis vier Wochen aus. Während Stürmer Jerome Flaake derzeit ebenfalls wegen einer Beinverletzung aussetzen muss, sind Verteidiger John Rogl und Angreifer Tobias Wörle wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. mehr

DEL

Kettemer und Mauer fehlen Meister München

Meister Red Bull München muss in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wochenlang ohne Verteidiger Florian Kettemer (30) und Angreifer Frank Mauer (28) auskommen. Beide haben Beinverletzungen erlitten und stehen frühestens im ersten Heimspiel nach dem Deutschland-Cup (4. bis 6. November) gegen die Iserlohn Roosters wieder zur Verfügung. Dies teilte der Klub am Mittwoch mit. "Leider gehören Verletzungen zum Sport dazu. Frank und ich absolvieren die Reha gemeinsam und setzen alles daran, so schnell wie möglich wieder zurückzukommen", sagte Kettemer. mehr

DEL-Finale

Münchner Mauer im vierten Spiel vielleicht wieder einsatzfähig

Der EHC München kann im vierten Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft am Freitag (19.30 Uhr/Servus TV) vielleicht wieder Nationalspieler Frank Mauer einsetzen. "Es besteht die Möglichkeit, dass er am Freitag spielen kann. Wir müssen bei ihm von Tag zu Tag schauen", sagte Münchens Trainer Don Jackson über den 28 Jahre alten Stürmer. Mauer hatte am Dienstag beim 4:1 im dritten Playoff-Finalspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg wegen einer Unterkörperverletzung gefehlt. Der Angreifer gilt noch als potenzieller Kandidat für die WM in St. Petersburg und Moskau ab dem 6. Mai. mehr

Thema

Frank Mauer