Thema
Frankreich
Organisatoren in Frankreich

Keine erhöhte Terrorgefahr für EM 2016

Die jüngsten Anschläge in Paris haben die Terrorgefahr für die Fußball-EM 2016 (10. Juni bis 10. Juli) nach Meinung der Veranstalter nicht erhöht. Das sagte Jacques Lambert, Präsident des Organisationskomitees, der Nachrichtenagentur AFP. "Schon als ich 2009 die Bewerbung für die EM aufgesetzt habe, war die terroristische Bedrohung als eine der zwölf Risiken für ein Event dieser Größenordnung aufgeführt", so der OK-Chef. Durch die Terroranschläge Anfang Januar würden sich somit für die Sicherheitsexperten höchstwahrscheinlich die Vorbereitung auf die EM nicht ändern, so Lambert. "Eine terroristische Bedrohung gibt es immer." mehr

Subventionen

Frankreich muss 1,1 Milliarden Euro EU-Agrarhilfen zurückzahlen

Die EU-Kommission verlangt von Frankreich die Erstattung von 1,1 Milliarden Euro Agrarsubventionen. Die zu viel gezahlten Mittel der Europäischen Union seien zwischen den Jahren 2008 und 2012 geflossen, teilte das französische Agrarministerium am Dienstag mit. Die EU-Kommission begründe die Regressforderung mit falschen Angaben über landwirtschaftliche Flächen. Ursprünglich habe die EU-Kommission 3,5 Milliarden Euro gefordert, sagte ein Ministeriumssprecher. Dies sei jedoch herunterverhandelt worden. Es sei vereinbart worden, die zu viel gezahlten Subventionen über einen Zeitraum von drei Jahren zu erstatten. mehr

Portugiesischer Jungprofi

Silva wechselt für 15,7 Millionen nach Monaco

Der portugiesische Fußball-Jungprofi Bernardo Silva wechselt für 15,75 Millionen Euro endgültig von Benfica Lissabon zu AS Monaco. Der Transfer des 20-Jährigen wurde am Mittwoch vom portugiesischen Rekordmeister bekanntgegeben. Monaco teilte mit, Silva habe beim Tabellenfünften der französischen Ligue 1 und Champions-League-Achtelfinalisten einen Vertrag bis Juni 2019 unterzeichnet. Silva war im Sommer nach Monaco ausgeliehen worden. In Portugal sorgte die Höhe der Ablösesumme für Aufsehen. Medien bezeichneten sie als extrem übertrieben. Der Marktwert des vom Cristiano-Ronaldo-Manager Jorge Mendes betreuten Profis wird von tranfermarkt.de auf lediglich 3,5 Millionen Euro geschätzt. Bei Benfica war der offensive Mittelfeldspieler in der vergangenen Saison nur bei drei Pflichtspielen eingewechselt worden und stand dabei insgesamt 31 Minuten auf dem Feld. Für das Team des Fürstentums spielte er häufiger – 21 Mal – und erzielte ein Tor. Dennoch hatte Monacos portugiesischer Trainer Leonardo Jardim kurz vor Weihnachten im Interview der Sportzeitung "Record" erklärt: "Bernardo Silva ist in Portugal nicht sehr bekannt. Dort hat er nur für die B-Elf von Benfica gespielt. Seit Saisonbeginn hat er sich erheblich verbessert, er hat aber noch viel Arbeit vor sich." mehr

Olympique Marseille

Zehn Personen im Zuge von Transfer-Emittlungen festgenommen

Im Zuge von Ermittlungen über mögliche Unregelmäßigkeiten bei Transfers des französischen Fußball-Erstligisten Olympique Marseille hat die Polizei "etwa zehn Personen" festgenommen. "Unter ihnen befinden sich Spielerberater und deren Partner sowie Menschen mit Beziehungen zur kriminellen Unterwelt", sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. Bereits im November wurden 15 Personen in dieser Angelegenheit verhört. Die fragwürdigen Transfers sollen aus dem Jahr 2010 stammen, von der damaligen Vereinsführung ist bei "OM" niemand mehr im Amt. mehr