Thema
Frankreich
Frauenfußball

Frankreich und Südkorea bewerben sich um WM 2019

Frankreich und Südkorea bewerben sich um die Ausrichtung der Frauenfußball-WM 2019. Die beiden einzigen Kandidaten haben am Donnerstag am Fifa-Hauptsitz in Zürich ihre Unterlagen eingereicht, dies gab der Fußball-Weltverband bekannt. Die Länder wollen auch die U20-Frauen-WM 2018. Die Fifa wird die eingegangenen Bewerbungen nun bewerten. Die Entscheidung wird das Fifa-Exekutivkomitee im März 2015 fällen. "Es macht mich sehr glücklich zu sehen, dass diese beiden großen Fußballnationen um die Ausrichtung dieser beiden Frauen-Wettbewerbe wetteifern", sagte Fifa-Präsident Joseph Blatter. Die nächste Frauen-WM findet 2015 in Kanada statt. mehr

Italien

Juventus verlängert Vertrag mit französischem Nationalspieler Pogba

Der französische Nationalspieler Paul Pogba hat sich langfristig an den italienischen Meister Juventus Turin gebunden. "Wir haben gerade die Verlängerung des Vertrags von Paul Pogba bis 2019 unterschrieben", sagte Juve-Sportdirektor Beppe Marotta laut italienischen Medienberichten bei der Aktionärsversammlung des Clubs am Freitag. Der bisherige Vertrag des Mittelfeldspielers bei dem Serie-A-Club wäre im Jahr 2016 ausgelaufen. Der 21-Jährige, der zum besten Nachwuchsspieler der WM in Brasilien gewählt worden war, wurde im Sommer von zahlreichen europäischen Spitzenclubs umworben. mehr