Freiburg
Werder Bremen

Ausfallzeit von Gnabry noch ungewiss

Serge Gnabry muss bei Werder Bremen weiter mit dem Training aussetzen. Der Mittelfeldspieler weilte zu Wochenbeginn zu Untersuchungen in München, eine genaue Diagnose steht allerdings noch nicht fest. "Es wird irgendwo zwischen Zerrung und Muskelfaserriss liegen", sagte Werder-Coach Alexander Nouri am Dienstag. "Je nach Diagnose ist dann auch das Spiel in Freiburg in Gefahr", sagte Nouri mit Blick auf das nächste Bundesligaspiel am 1. April. Gnabry hatte bereits das Spiel gegen Leipzig am vergangenen Samstag verpasst. Auch für das U21-Länderspiel gegen England in Wiesbaden am Freitag sagte der Offensivspieler ab. Derzeit pausieren müssen bei den Bremern auch Max Kruse und Florian Grillitsch (beide muskuläre Probleme). Das Duo wird deshalb wie Abwehrchef Ludovic Sané im Testspiel gegen den Regionalligisten VfB Oldenburg in Rastede an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) nicht dabei sein. mehr

FC Augsburg

Abwehrspieler Gouweleeuw fällt wochenlang aus

Abwehrspieler Jeffrey Gouweleeuw vom FC Augsburg hat sich einen Kapselriss im rechten Knie zugezogen und wird dem Fußball-Bundesligisten damit mehrere Wochen fehlen. Der Niederländer hatte sich beim 1:1 am Samstag gegen den SC Freiburg immerhin nicht die Bänder oder den Meniskus beschädigt, wie ein Vereinssprecher am Montag auf Anfrage mitteilte. Damit ist eine Rückkehr noch in dieser Spielzeit nicht ausgeschlossen. Gouweleeuw hatte in der Hinrunde wegen eines Lungenflügelkollapses monatelang aussetzen müssen. Nach einer Rückenblessur und vier verpassten Partien gab er gegen Freiburg sein Comeback, wurde aber nach 29 Minuten ausgewechselt. mehr

Frauen-Pokal

Frankfurt scheitert im Viertelfinale in Freiburg

Rekordsieger 1. FFC Frankfurt hat den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals der Frauen verpasst. Der neunmalige Titelträger musste sich beim SC Freiburg 0:2 (0:1) geschlagen geben. Nationalspielerin Hasret Kayikci (7.) und Sandra Starke (90.+6) erzielten die Treffer im Freiburger Möslestadion. Am Mittwochabend (19.00 Uhr) kämpfen im Topspiel Meister Bayern München und Titelverteidiger VfL Wolfsburg um den Einzug in die Vorschlussrunde. Auch zwei Zweitligisten sind noch im Wettbewerb: Bundesliga-Absteiger Werder Bremen hat den Vorjahresfinalisten SC Sand zu Gast (18.00 Uhr), BV Cloppenburg empfängt Bayer Leverkusen (19.00 Uhr). Das Halbfinale wird am 16. April ausgetragen, das Endspiel findet am 27. Mai (16.15 Uhr/ARD) in Köln statt. mehr