French Open 2017 - alle aktuellen Informationen zum Grand-Slam-Turnier
French Open 2017 - alle aktuellen Informationen zum Grand-Slam-Turnier FOTO: ap, BC
French Open
Tennis

Fehlstart für Wawrinka in die Rasensaison

French-Open-Finalist Stan Wawrinka (Schweiz) hat seinen persönlichen Auftakt in die Rasensaison verpatzt. Beim ATP-Turnier im Londoner Queen's Club schied der Weltranglistendritte bereits in der ersten Runde mit 6:7 (4:7), 5:7 gegen den Spanier Feliciano Lopez aus. Für Wawrinka war es der erste Auftritt seit seiner Niederlage im Endspiel von Paris gegen den spanischen Superstar Rafael Nadal vor knapp anderthalb Wochen. Lopez, der am vergangenen Wochenende im Finale in Stuttgart gegen den Franzosen Lucas Pouille verloren hatte, trifft in London nun auf Liam Broady (Großbritannien) oder Jeremy Chardy (Frankreich). Vor Wawrinka war bereits Milos Raonic (Kanada/Nr. 3) gescheitert. Der Wimbledon-Finalist von 2016 verlor überraschend gegen den Australier Thanasi Kokkinakis 6:7 (5:7), 6:7 (8:10). Deutsche Tennis-Profis sind beim mit knapp zwei Millionen Euro dotierten Vorbereitungsturnier für Wimbledon (3. bis 16. Juli) nicht dabei. mehr

Tennis

Goffin muss Wimbledon verletzt absagen

Der Tennis-Weltranglisten-13. David Goffin muss seine Teilnahme an Wimbledon (3. bis 16. Juli) verletzungsbedingt absagen. Der Belgier hatte sich in seinem Drittrundenmatch bei den French Open nach einem Sturz in die Courtbegrenzung eine Knöchelverletzung zugezogen. "Der Heilungsprozess verläuft gut und die Ärzte sind optimistisch, aber ich habe nicht genug Zeit, um für Wimbledon bereit zu sein", teilte er via Twitter mit: "Ich will zu 100 Prozent fit sein. Ich kann es nicht erwarten, auf den Court zurückzukommen." Der 26-Jährige stand in diesem Jahr bereits in zwei ATP-Finals und schaffte es nach Siegen gegen Dominic Thiem und den ehemaligen Weltranglistenersten Novak Djokovic ins Semifinale der Monte Carlo Masters. mehr

Thema

French Open