FSV Zwickau
3. Liga

Münster feiert Klassenerhalt, Dämpfer für Zwickau

Preußen Münster hat sich endgültig aus dem Abstiegskampf der 3. Liga verabschiedet und den Aufstiegsträumen des FSV Zwickau einen herben Dämpfer verpasst. Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann gewann dank einer furiosen ersten Halbzeit 5:1 (4:0) gegen die Sachsen und hat drei Spieltage vor Saisonende zehn Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Der Rückstand von Zwickau als Tabellensechster auf Relegationsplatz drei beträgt vier Punkte. Martin Kobylanski (20.), Adriano Grimaldi (35., 45.), Toni Wachsmuth (41., Eigentor) und Mirkan Aydin (75.) trafen für Münster, Wachsmuth (69.) erzielte immerhin auch einen Treffer für seine Farben. mehr

3. Liga

Zwickau rettet 2:2 gegen Hansa

Aufsteiger FSV Zwickau hat in der 3. Fußball-Liga dank einer Aufholjagd einen Punkt gegen Hansa Rostock gerettet. Robert Koch (60.) und Ronny König (85.) trafen beim 2:2 (0:2) nach der Pause für die Sachsen. Stephan Andrist (36.) und Soufian Benyamina (45.+3) hatten die Gäste aus Rostock zunächst in Führung gebracht. Mit 37 Punkten liegt der FSV in der Tabelle als Zwölfter weiter unmittelbar vor Hansa. Die Begegnungen musste nach zwei Minuten unterbrochen werden, weil aus dem Hansa-Block Leuchtraketen auf den Rasen geworfen wurden. Schiedsrichter Pascal Müller schickte die Teams daraufhin kurzzeitig zurück in die Kabine. mehr

3. Liga

Erneut Finanzprobleme bei Rot-Weiß Erfurt

Nur wenige Tage nach der 1:3-Heimniederlage gegen den FSV Zwickau hat der abstiegsbedrohte Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt finanzielle Probleme öffentlich gemacht. Laut einer Pressemitteilung am Dienstagabend traf sich FC-Präsident Rolf Rombach und der Anwalt des Vereins im Erfurter Rathaus mit dem Ältestenrat der Stadt. Thema war die "angespannte finanzielle Situation des Drittligisten". Dem klammen Verein fehlen 500.000 Euro für die neue Saison. Rombach bat nachdrücklich um finanzielle Unterstützung für die kommende Saison, da sonst kein Drittliga-Fußball am Steigerwald realistisch wäre. mehr

3. Liga

Zwickau stellt Kontakt zu Nichtabstiegsplätzen her

Der FSV Zwickau schöpft im Abstiegskampf der 3. Liga neue Hoffnung. Gegen Holstein Kiel gelang den Sachsen ein 1:0 (1:0)-Erfolg. Toni Wachsmuth (13., Foulelfmeter) sicherte die drei Punkte für den FSV. Kiel verpasste durch die Niederlage den Sprung auf den dritten Tabellenplatz. Holstein-Profi Dominik Schmidt sah die Gelb-Rote Karte (86.). Mit 27 Punkten rangieren die Zwickauer zwar weiterhin als 19. auf einem Abstiegsplatz, allerdings stellte Zwickau den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen her. Der SC Paderborn auf Tabellenplatz 17 ist nur einen Zähler entfernt. mehr

3. Liga

Magdeburg schiebt sich auf Platz drei

Der 1. FC Magdeburg hat sich am 21. Spieltag der 3. Liga auf den dritten Tabellenplatz nach vorne geschoben. Dem ehemaligen Europacupsieger reichte ein 1:1 (1:1) gegen den FSV Zwickau, um mit 34 Punkten auf Position drei zu klettern. Marcel Bär (31.) hatte Zwickau in Führung gebracht, doch Nico Hammann (45.+2, Foulelfmeter) sorgte für das 1:1. Fortuna Köln holte bei Werder Bremen II ein 1:1 (0:1). Niklas Schmidt (41.) schoss das Führungstor der Hanseaten. Werder-Keeper Eric Oelschlägel parierte zudem einen Foulelfmeter von Kölns Hamdi Dahmani (30.). Bremens Marc Pfitzner sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Kölns Kristoffer Andersen (84.) glich in nummerischer Überlegenheit aus. Einen Heimsieg feierte Preußen Münster durch das 3:1 (1:0) gegen Hansa Rostock. Sinan Tekerci (12.) brachte die Gastgeber in Führung. Mirkan Aydin (54.) und Tobias Warschewski (77.) erhöhten auf 3:0. Soufian Benyamina (85., Foulelfmeter) gelang das Ehrentor. mehr

Dynamo Dresden

Benefizspiel beim FSV Zwickau an

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden tritt zu einem Benefizspiel beim Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau an. Die Dresdner verzichten bei der Partie am 26. März (15.00 Uhr) im Stadion Zwickau auf ein Antrittsgeld, alle Zuschauereinnahmen verbleiben beim Drittligisten. "Dynamo Dresden konnte in der Vergangenheit mehr als einmal auf die Solidarität innerhalb der Fußball-Familie zählen, zuletzt beim Benefizspiel gegen den FC Bayern", sagte Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Minge: "Mit Stadionneubau und Drittliga-Aufstieg hat der FSV Zwickau strukturell und sportlich zwei Meilensteine gesetzt. Wir wollen die Rot-Weißen mit dem Benefizspiel gern dabei unterstützen, diesen Weg weiterzugehen." Zwickaus Vorstandssprecher Tobias Leege sagte: "Es ist toll zu sehen, wie schnell und ohne jegliche Bedingung unser Kooperationspartner aus der Landeshauptstadt seine Hilfe zugesagt hat." mehr