Fußball-Weltmeisterschaft (WM) - alle Informationen
Fußball-Weltmeisterschaft (WM) - alle Informationen FOTO: dpa, car hpl
Fußball-Weltmeisterschaft
WM 2018

Hooligans droht Einreiseverbot nach Russland

14 Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat Präsident Wladimir Putin ein härteres Gesetz gegen Randalierer bei Sportveranstaltungen erlassen. Hooligans können demnach an der Einreise gehindert werden, falls sie in der Vergangenheit in Russland oder im Ausland auffällig geworden sind oder wenn es Informationen gibt, dass sie Straftaten planen. Das Gesetz erhöht zudem die Strafe für "Regelübertretungen bei Sportveranstaltungen" von 20.000 auf 40.000 Rubel (335 auf 670 Euro), sie kann zudem mit einer Gefängnisstrafe von bis zu 15 Tagen einhergehen. Zusammenstöße zwischen russischen und englischen Fans bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich hatten Sicherheitsbedenken für den Confed Cup in diesem Jahr (17. Juni bis 2. Juli) und die Weltmeisterschaft 2018 (14. Juni bis 15. Juli) in Russland ausgelöst. mehr

Chinesisches Unternehmen

Hisense wird Fifa-Sponsor für WM in Russland

Auf der Suche nach neuen Sponsoren ist die Fifa nach ihrem Korruptionsskandal erneut in China fündig geworden. Der Elektrogerätehersteller Hisense werde Sponsor für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, teilte der Weltverband am Donnerstag mit. Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht. Im vergangenen Jahr hatte die Fifa einen lukrativen Deal mit der chinesischen Wanda-Gruppe als Partner abgeschlossen. Der Weltverband musste unter anderem einen Ersatz für die Sponsoren Emirates, Sony und Samsung finden, die aus verschiedenen Gründen die Zusammenarbeit mit der Fifa beendet hatten. Bislang listet der Weltverband auf seiner Internetseite für die kommende WM Budweiser und McDonald's als Sponsoren auf, vor drei Jahren in Brasilien gab es in dieser Kategorie acht Unternehmen. mehr

Thema

Fußball-Weltmeisterschaft