Fußball- Weltmeistertitel
Rotterdam-Triathlon

Spanier Mola verteidigt WM-Titel

Der Spanier Mario Mola und Flora Duffy von den Bermudas haben ihre Titel als Triathlon-Weltmeister erfolgreich verteidigt. Beim Grand Final der WM-Serie in Rotterdam genügte dem 27-jährigen ein dritter Platz, um sich am Samstag nach neun Rennen Rang eins in der Gesamtwertung zu sichern. Er verwies seinen Landsmann Javier Gomez auf Platz zwei. Sieger im letzten Rennen über die olympische Distanz von 1500 Metern Schwimmen, 40 Kilometern Radfahren und 10 Kilometern Laufen wurde der Franzose Vincent Luis vor dem Norweger Kristian Blummenfelt, der in der WM-Wertung Dritter wurde. Die 29-jährige Duffy unterstrich in Rotterdam mit ihrem fünften Saisonsieg ihre Ausnahmestellung in diesem Jahr. In der Gesamtwertung lag die Titelverteidigerin vor der Australierin Ashleigh Gentle. Die ehemalige Junioren-Weltmeisterin Laura Lindemann aus Potsdam wurde im letzten Saisonrennen 17. Sie war die einzige deutsche Starterin. Auch deutsche Herren fehlten in Rotterdam. Die Teams der Deutschen Triathlon Union (DTU) befinden sich im Umbruch. Die Triathleten wurden in der nach-olympischen Saison nur in wenigen Rennen eingesetzt und sollen allmählich an die Weltspitze herangeführt werden. mehr