Fußball- Weltmeistertitel
Mehrfacher Olympiasieger

Dänische Segel-Ikone Elvström verstorben

Die dänische Olympia-Ikone Paul Elvström ist am Mittwoch im Alter von 88 Jahren verstorben. Mit vier Goldmedaillen und Weltmeistertiteln in acht unterschiedlichen Bootsklassen gilt der gebürtige Kopenhagener als Segel-Legende und als herausragender Athlet der dänischen Sportgeschichte. Nach dem Briten Sir Ben Ainslie (viermal Gold, einmal Silber) ist Elvström der zweiterfolgreichste Olympia-Segler der Geschichte. Insgesamt nahm Elvström an acht Olympischen Spielen teil. Seinen ersten Triumph errang er 1948 im Rahmen der Spiele von London vor Torquay und stieg auch in Helsinki 1952, Melbourne 1956 und Rom 1960 jeweils ganz oben aufs Treppchen. Dreimal war er dabei im Finn-Dinghy erfolgreich. 1984 ging Elvström vor Los Angeles mit seiner jüngsten Tochter Trine an den Start und verpasste als Vierter nur knapp eine Medaille, 1988 vor Seoul war sein letzter Auftritt bei Olympia. mehr

Formel-1-Pilot

Rosberg gewinnt Wahl zum ADAC-Motorsportler des Jahres

Nico Rosberg hat die Wahl zum ADAC-Motorsportler des Jahres gewonnen. Das gab der ADAC am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Der 31 Jahre alte Mercedes-Pilot, der am Sonntag in Mexiko vorzeitig den Formel-1-Weltmeistertitel holen könnte, setzte sich gegen den dreimaligen Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier durch. Die Entscheidung traf eine Jury aus Medien- und ADAC-Vertretern, sie fiel nach Angaben des Klubs im vierten und letzten Wahlgang. "Ganz gleich, ob er noch Formel-1-Weltmeister wird oder nicht, den Titel als ADAC Motorsportler des Jahres hat er verdient", betonte ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Ich fühle mich sehr geehrt, da diesen Preis schon viele bedeutende Namen des deutschen Motorsports erhalten haben", wurde Nico Rosberg zitiert. Unter anderem waren Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher und der viermalige Champion Sebastian Vettel damit ausgezeichnet worden. mehr