Gareth Southgate - News zum National-Trainer von England
Gareth Southgate - News zum National-Trainer von England FOTO: rtr, gb
Gareth Southgate
Fußball

Rooney nicht für England-Länderspiele nominiert

Die Nationalmannschaftskarriere von Englands Rekordtorschützen Wayne Rooney hat womöglich ein schmuckloses Ende gefunden. Der 31 Jahre alte Angreifer von Europa-League-Sieger Manchester United wurde von Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate nicht für das WM-Qualifikationsspiel gegen den Erzrivalen Schottland (10. Juni) sowie für den freundschaftlichen Vergleich mit Vize-Europameister Frankreich drei Tage später nominiert. In 119 Spielen für England erzielte Rooney, der auch bei seinem Klub zuletzt kaum noch zum Einsatz kam, 53 Tore. Im September 2015 hatte er Sir Bobby Charlton als Rekordschützen der Three Lions abgelöst, im Januar 2017 war er auch zum Rekordtorschützen von United avanciert. Southgate hatte bei seinem Amtsantritt vor gut einem halben Jahr noch beteuert, Rooney werde sein Spielführer bleiben. mehr

Verteidiger verletzt

England ohne Jones gegen DFB-Team, Sterling fraglich

Die englische Fußball-Nationalmannschaft muss im Klassiker gegen Deutschland am Mittwoch (20.45 Uhr/ARD) in Dortmund womöglich auch auf Raheem Sterling verzichten. Der Stürmer von Manchester City ist angeschlagen. "Wir müssen das kurzfristig beurteilen", sagte Trainer Gareth Southgate am Mittwoch während der Pressekonferenz in Essen. Sterling hatte zuvor beim Training gefehlt. Ohnehin muss Southgate Verteidiger Phil Jones (Manchester United) ersetzen, der im Training eine Zehenverletzung erlitten hat. Angreifer Michail Antonio von West Ham United hatte die Reise wegen Oberschenkelproblemen nicht angetreten. Southgate sieht das Duell mit dem Weltmeister als Beginn eines neuen Zyklus. "Wir müssen in den Spiegel schauen", sagte er: "Wir müssen unsere Vorbereitung, unsere Taktik und Spielweise überdenken. Wir müssen unsere Insel verlassen und von den anderen lernen." mehr

Gegen DFB-Auswahl

Überraschendes Comeback von Defoe im England-Team

Jermain Defoe feiert ein überraschendes Comeback im Kreis der englischen Fußball-Nationalmannschaft. Der Angreifer des FC Sunderland, der sein bisher letztes Spiel im Trikot der Three Lions im November 2013 absolviert hat, wurde am Donnerstag von Auswahlcoach Gareth Southgate für die anstehenden Länderspiele gegen Deutschland und in der WM-Qualifikation gegen Litauen berufen. Mit seinen 14 Saisontreffern für Sunderland hatte der mittlerweile 34 Jahre alte Angreifer zuletzt in der Premier League Werbung in eigener Sache betrieben. In seinen bisher 55 Auswahlspielen für England hat Defoe insgesamt 19 Tore erzielt. Die Rückkehr des Stürmers ist auch auf eine hohe Ausfall-Quote im Team der Engländer zurückzuführen. So muss Auswahltrainer Southgate unter anderem die verletzten Offensivkräfte Wayne Rooney, Daniel Sturridge und Harry Kane ersetzen. Die Briten treten am 22. März (20.45 Uhr) in Dortmund zum Testspiel gegen Weltmeister Deutschland an. Vier Tage später bestreiten sie am 26. März (18.00 Uhr) im Londoner Wembley-Stadion gegen Litauen ihr nächstes WM-Qualifikationsspiel. mehr