Garri Kasparow - alle aktuellen Informationen
Garri Kasparow - alle aktuellen Informationen FOTO: dpa, cat_cv_hpl jhe vfd
Garri Kasparow
Oppositionspolitiker und Schachweltmeister

Kasparow vergleicht Putin mit Hitler

Der frühere russische Oppositionspolitiker und Schachweltmeister Garri Kasparow hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin mit Adolf Hitler verglichen. Putin betreibe eine "Ein-Mann-Diktatur" und wenn der Westen ihn nicht stoppe, werde der Preis ihn aufzuhalten immer höher steigen, sagte Kasparow am Donnerstag auf dem Warschauer Sicherheitsforum. Der Westen sollte Putin auch nicht wegen der Suche nach einem gemeinsamen Vorgehen etwa beim iranischen Atomprogramm oder der Lage im Nahen Osten beschwichtigen wollen, sagte Kasparow weiter. Putin profitiere von Instabilität, und Unruhen im Nahen Osten kämen seinem Regime durch steigende Ölpreise entgegen. Kasparow lebt inzwischen in New York. mehr

Schach

Carlsen und Anand spielen im November in Sotschi um die WM

Schach-Weltmeister Magnus Carlsen aus Norwegen wird seinen Titel vom 7. bis 28. November in Sotschi gegen den indischen Herausforderer Viswanathan Anand verteidigen. Das gab Kirsan Iljumschinow, der Präsident des Weltverbandes FIDE, bekannt. "Das Duell wird auf dem Gelände des Olympischen Dorfes der vergangenen Winterspiele in der Schwarzmeer-Stadt ausgetragen. Das Budget beträgt drei Millionen Dollar", führte Iljumschinow aus.Der 23 Jahre alte Magnus Carlsen, genannt der Mozart des Schach, hatte Anand im vergangenen November im indischen Chennai entthront und war damit zum zweitjüngsten Schach-Weltmeister der Geschichte. Lediglich der Russe Garri Kasparow war am 9. September 1985 beim WM-Sieg gegen seinen Landsmann Anatoli Karpow jünger. Für seinen Erfolg gegen Anand, der beim Stand von 6:5:3,5 feststand, hatte Carlsen 1,132 Millionen Euro kassiert. mehr