Genua
Fußball in Italien

Davide Ballardini zum dritten Mal Trainer bei CFC Genua

Der ehemalige Fußball-Profi Davide Ballardini ist zum dritten Mal Trainer des Serie-A-Clubs CFC Genua. Der 53-Jährige folgt auf Ivan Juric und soll am heutigen Dienstag offiziell vorgestellt werden, wie der Verein mitteilte. Ballardini hatte Genua bereits in der Saison 2010/11 und im Jahr 2013 betreut, es ist sein drittes Engagement bei dem Klub aus Ligurien. Der Tabellen-18. der Serie A hatte sich am Sonntag vom bisherigen Trainer Juric getrennt. Der Verein liegt nach zwölf Spieltagen mit sechs Punkten auf einem Abstiegsplatz der Serie A. Der Kroate Juric hatte die Mannschaft im Juni 2016 übernommen, musste aber im vergangenen Februar schon einmal gehen. Nach zwei Monaten wurde er zurückgeholt und rettete den Club vor dem Abstieg. mehr

Serie A

FC Genua trennt sich von Trainer Juric

Nach der 0:2-Niederlage im Derby gegen Sampdoria Genua am Samstag hat der italienische Erstligist FC Genua 24 Stunden später seinen Trainer Ivan Juric entlassen. Der 42-jährige Kroate war im April auf den Trainerstuhl bei dem norditalienischen Verein zurückgekehrt, nachdem er im Februar schon einmal von Klubchef Enrico Preziosi gefeuert worden war. Nach nur sechs Punkten aus zwölf Ligaspielen und dem Absturz auf den drittletzten Platz in der Serie A war nun erneut vorzeitig Schluss für Juric. Als Nachfolger Jurics wird Davide Ballardini gehandelt, der damit zum dritten Mal die Trainerbank von FC Genua übernehmen würde. mehr

Serie A

Cagliari trennt sich von Trainer Massimo Rastelli

Der italienische Fußball-Erstligist Cagliari hat sich nach einer Serie von Niederlagen von Trainer Massimo Rastelli getrennt. Das teilte der Serie-A-Klub am Dienstag mit, nachdem das sardische Team am Sonntag Zuhause 2:3 gegen Genua verloren hatte und damit die vierte Niederlage in Folge kassierte. Nach acht Spieltagen steht Cagliari mit lediglich zwei gewonnen Spielen auf Platz 14. Trainer Rastelli gelang 2016 der Aufstieg mit Cagliari in die Erste Liga. Die letzte Saison beendeten die Sarden auf Platz 11 der Tabelle. Als mögliche Nachfolger für Rastelli werden Massimo Oddo und Giuseppe Iachini gehandelt. mehr