Gerhard Tremmel
Premier League

Swansea trennt sich von Teammanager Monk

Swansea City hat auf den bisher unbefriedigenden Saisonverlauf in der englischen Premier League reagiert und sich von Teammanager Garry Monk getrennt. Das gab der Klub des deutschen Torhüters Gerhard Tremmel am Mittwoch bekannt. Der 36-jährige Monk war seit 2014 im Amt und besaß noch einen Vertrag bis Juni 2018. "Die Entscheidung haben wir äußerst ungern und schweren Herzens getroffen", sagte Klub-Chef Huw Jenkins. Swansea schwebt nach nur 14 Punkten aus 15 Spielen als Tabellen-15. in Abstiegsgefahr. Zuletzt blieben die Waliser fünf Spiele in Folge ohne Sieg. Nach dem Abgang von Monk sind derzeit nur noch vier englische Trainer in der Premier League im Amt. Als Nachfolger von Monk wird Brendan Rodgers, Vorgänger von Jürgen Klopp beim FC Liverpool, gehandelt. mehr

England

Tremmel bleibt doch bei Swansea

Der frühere Bundesliga-Torhüter Gerhard Tremmel hat zehn Wochen nach seinem Abschied vom englischen Fußball-Erstligisten Swansea City einen neuen Vertrag bei den Walisern unterschrieben. Das teilte der Klub am Dienstag mit. Der 36-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag und lehnte dafür laut eigener Aussage auch Offerten aus Deutschland ab. "Ich hatte Angebote von deutschen und englischen Erstligisten, aber Swansea ist mein Klub", sagte Tremmel: "Hier möchte ich spielen." Tremmel, der sich zuletzt bei Swanseas U21 fit gehalten hatte, stellt sich damit erneut der Konkurrenz durch den früheren Arsenal-Torhüter Lukasz Fabianski. In der vergangenen Saison war Tremmel zweiter Mann hinter dem Polen. Nachdem Tremmels Vertrag im Sommer ausgelaufen war, hatten beide Seiten zunächst die Trennung nach vier Jahren bekannt gegeben. Der frühere Schlussmann von Energie Cottbus und der SpVgg Unterhaching war 2011 von RB Salzburg zu den Walisern gekommen. 2013 holte Swansea mit Tremmel im Kader den Liga-Pokal und qualifizierte sich damit für die Europa League. mehr

Nach vier Jahren

Tremmel sagt Swansea "Goodbye"

 Für den früheren Bundesliga-Torhüter Gerhard Tremmel ist die Zeit im englischen Profi-Fußball voraussichtlich abgelaufen. Der 36-Jährige und sein Klub Swansea City gaben am Donnerstag gleichzeitig ihre Trennung nach vier Jahren bekannt. Ob Tremmel seine Laufbahn fortsetzen oder beenden wird, ist noch nicht bekannt. Der Keeper war 2011 vom österreichischen Topklub RBB Salzburg zu den Walisern gekommen. Ursprünglich als Reservetorhüter verpflichtet, fungierte der ehemalige Erstliga-Schlussmann von Energie Cottbus und der SpVgg Unterhaching zwischenzeitlich als Swanseas Stammkeeper. Vor zwei Jahren holte Swansea mit Tremmel im Kader den Liga-Pokal und qualifizierte sich damit für die Europa League. mehr

Premier League

Schürrles Chelsea weiter mit weißer Weste

Weltmeister Andre Schürrle und der FC Chelsea haben im Fußball-Mutterland England zumindest vorläufig die Tabellenspitze der Premier League behauptet. Die Blues feierten durch ein 2:0 (0:0) gegen Leicester City im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg. Schürrles Weltmeister-Kollegen Per Mertesacker und Mesut Özil verhinderten dagegen mit FA-Cupsieger FC Arsenal beim 2:2 (0:2) beim FC Everton durch einen Kraftakt in der Schlussphase die erste Saisonniederlage. mehr

Neuer Tremmel-Rivale

Gunners-Keeper Fabianski zu Swansea

Der deutsche Fußball-Torhüter Gerhard Tremmel hat bei Swansea City namhafte Konkurrenz bekommen: Der walisische Klub aus der englischen Premier League hat Lukasz Fabianski vom Ligarivalen und FA-Cup-Sieger FC Arsenal verpflichtet. Polens 29 Jahre alter Nationalkeeper kommt ablösefrei und erhält einen Vertrag bis 2018. Das gab Swansea, wo Tremmel seit 2011 spielt und noch einen Kontrakt für die kommende Saison besitzt, am Donnerstag bekannt. Fabianski war bei Arsenal hinter seinem Landsmann Wojciech Szczesny die Nummer zwei. Vor seinem Wechsel zu Swansea hatte der Schlussmann mehrere Angebote der Gunners zur Verlängerung seines auslaufenden Vertrags beim Klub der deutschen Nationalspieler Lukas Podolski, Mesut Özil und Per Mertesacker abgelehnt. mehr

Premier League

Swansea City befördert Monk zum Cheftrainer

Der englische Erstligist Swansea City hat den bisherigen Interimscoach Garry Monk zum neuen Cheftrainer befördert. Monk erhält einen Dreijahresvertrag, nachdem der Club aus Wales unter seiner Regie vorzeitig den Klassenverbleib in der Premier League gesichert hatte. Der 35-Jährige hatte im Februar beim Verein des deutschen Keepers Gerhard Tremmel den entlassenen Chefcoach Michael Laudrup ersetzt. Die Entscheidung für Monk sei im Vorstand einstimmig ausgefallen, teilte Swansea-Präsident Huw Jenkins am Mittwoch mit. mehr

Fußball

Elf Legionäre für "Publikumspreis 2014" nominiert

Elf deutsche Fußball-Legionäre aus sieben ausländischen Ligen sind von der Initiative Deutscher Fußball Botschafter für den "Publikumspreis 2014" nominiert worden. Auf der Liste zur Wahl des Nachfolgers von 2013-Gewinner Sami Khedira stehen Nadine Angerer, Thomas Broich, Steffen Hofmann, Miroslav Klose, Kevin Kuranyi, Per Mertesacker, Anja Mittag, Mesut Özil, Lukas Podolski, Andre Schürrle und Gerhard Tremmel.Die Kandidaten stehen bis zum 20. April öffentlich in einem Online-Voting zur Wahl (www.fussballbotschafter.de/voting). Die nominierten Spieler und Spielerinnen beeindrucken durch ihr sportliches und soziales Engagement weltweit und prägen so das Bild von (Fußball-)Deutschland.Der Sieger oder die Siegerin wird am 5. Mai 2014 im Auswärtigen Amt in Berlin bekannt gegeben. Der dotierte Preis kommt einem Charity-Projekt im Einsatzland des Siegers zu Gute. mehr