Gewerbesteuer
Berlin

Für höhere Firmensteuern müssen Angestellte bluten

Erhöht eine Gemeinde die Gewerbesteuer, belastet sie damit überwiegend die Arbeitnehmer der ansässigen Unternehmen, deren Gehälter weniger stark steigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine unveröffentlichte Studie des Münchner Ifo-Instituts. "Eine Erhöhung der Gewerbesteuereinnahmen um beispielsweise 100 Euro führt zu Lohneinbußen in Höhe von 65 Euro", schreiben die Autoren Clemens Fuest, Andreas Peichl und Sebastian Siegloch. Die Ökonomen können anhand einer umfassenden Datenanalyse nachweisen, dass es Unternehmen gelingt, die Kostenerhöhungen größtenteils auf Mitarbeiter zu überwälzen. Die verbreitete Auffassung, höhere Firmensteuern würden von den Firmeneigentümern getragen, sei nicht haltbar. mehr

Duisburg

Arbeitnehmer von Gewerbesteuer belastet

Eine aktuelle Studie des Münchener Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung belegt, dass Gewerbesteuererhöhungen gerade auch von den Arbeitnehmern bezahlt werden. In der Untersuchung, die sich auf die Jahre 1993 bis 2012 bezieht, wurde die Einkommensentwicklung mit der Gewerbesteuerentwicklung verglichen. Insgesamt wurden die Auswirkungen von fast 18.000 Erhöhungen oder Senkungen in 10.000 Städten analysiert. Das Ergebnis war deutlich: Wenn die Gewerbesteuer in einem Ort erhöht wurde, sanken dort die Löhne und Gehälter, oder sie stiegen deutlich langsamer als im Rest Deutschlands. "Mit anderen Worten: In Städten mit hoher Gewerbesteuer werden die Einkommen der Beschäftigten geringer", fasst es der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, Wolfgang Schmitz, zusammen. mehr