Glasgow
WM-Qualifikation

Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei Spiel Schottland gegen England

Nach den Terroranschlägen von Manchester und London werden die Sicherheitsvorkehrungen rund um das WM-Qualifikationsspiel zwischen Schottland und England in Glasgow erhöht. Wie der Schottische Fußball-Verband SFA mitteilte, wird es bei der Partie am Samstag (18 Uhr) verstärkte Personen- und Taschenkontrollen am Hampden Park geben. Wegen längerer Wartezeiten werde der Einlass bereits zwei Stunden vor dem Anpfiff beginnen. England führt die Qualifikationsgruppe F mit 13 Punkten vor der Slowakei (9) an. Schottland liegt mit sieben Punkten auf Platz vier. Im Hinspiel setzten sich die Three Lions mit 3:0 durch. mehr

Eishockey

Ex-Nationalspieler Tripp wird Trainer in Glasgow

Der frühere Eishockey-Nationalspieler John Tripp wird Trainer in Schottland. Der 40-Jährige, der zwischen 2006 und 2014 110 Länderspiele bestritt, wird Chefcoach des Braehead Clan aus der britischen Elite Ice Hockey League (EIHL). Der Deutsch-Kanadier unterschrieb bei dem Klub in Glasgow einen Zweijahresvertrag. Tripp sei vom ehemaligen Bundestrainer Uwe Krupp empfohlen worden, sagte Klubchef Garteh Chalmers. Der ehemalige Stürmer der Adler Mannheim, des ERC Ingolstadt, der Hamburg Freezers und der Kölner Haie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL), der für die New York Rangers und die Los Angeles Kings 43 NHL-Spiele bestritt, hatte 2016 seine Spielerkarriere beendet. Größter internationaler Erfolg war der Einzug ins WM-Halbfinale 2010 mit der Nationalmannschaft. Erste Erfahrungen als Trainer sammelte Tripp in der vergangenen Saison beim Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau. mehr

Fußball in Schottland

Celtic zum 37. Mal Pokalsieger

Celtic Glasgow hat zum 37. Mal den schottischen Pokal gewonnen. Die Mannschaft von Teammanager Brendan Rodgers setzte sich mit 2:1 (1:1) gegen den FC Aberdeen durch. Tom Rogic (90.+2) erzielte erst in der Nachspielzeit den Siegtreffer. Jonny Hayes (9.) hatte Aberdeen sogar in Führung gebracht, Stuart Armstrong (11.) gelang wenig später der Ausgleichstreffer. Anfang April hatte Celtic am 30. Spieltag vorzeitig den 48. Meistertitel der Vereinsgeschichte perfekt gemacht. mehr