Thema
Griechenland
Basketball

FC Bayern reist wegen Streiks früher nach Athen

Auch der deutsche Basketball-Meister Bayern München ist vom Streik zahlreicher Gewerkschaften in Griechenland betroffen. Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic musste am Mittwoch bereits einen Tag früher als geplant zu ihrem Euroleague-Spiel beim griechischen Rekordmeister Panathinaikos Athen am Freitag (20.00 Uhr) reisen. Der Luftraum über Griechenland soll am Donnerstag geschlossen bleiben, teilten die Fluglotsen mit. Die Münchner stehen nach vier Niederlagen in Folge auf Platz fünf der Sechsergruppe C. Die Top-16-Runde gerät langsam aber sicher außer Reichweite. Im Vorjahr war es für die Bayern beim Debüt in der Königsklasse noch in die zweite Gruppenphase gegangen, nach nur einem Sieg aus sechs Spielen wird es diesmal eng. mehr

Düsseldorf

Metro verkauft griechisches Großhandelsgeschäft

Die Metro setzt ihre Bereinigungsaktion im internationalen Großhandelsgeschäft fort. Deutschlands größter Handelskonzern verkauft seine griechische Tochter Makro Cash & Carry an den einheimischen Einzelhändler Sklavenitis. Die Transaktion umfasse das komplette operative Geschäft sowie das zugehörige Immobilienportfolio mit einem Unternehmenswert von etwa 65 Millionen Euro, teilte die Metro gestern mit. "Mit Sklavenitis haben wir den perfekten Partner für unser griechisches Cash & Carry-Geschäft gefunden", sagte Metro-Chef Olaf Koch. mehr

Tischtennis-Königsklasse

Boll und Ovtcharov im Viertelfinale

Durch Auswärtssiege in Polen haben die Tischtennis- Stars Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov mit ihren Clubs am drittletzten Spieltag der Gruppenphase den Sprung ins Viertelfinale der Champions League perfekt gemacht. Der Weltranglisten-Achte Boll führte Rekordmeister Borussia Düsseldorf am Freitagabend mit zwei Erfolgen zu einem 3:1 bei Bogoria Grodzisk Mazowiecki. Den dritten Punkt steuerte Abwehrspieler Panagiotis Gionis aus Griechenland bei. Es war für die Rheinländer der vierte Sieg im vierten Match. "Es ist beruhigend zu wissen, dass wir jetzt im Viertelfinale stehen", kommentierte Boll. "Trotzdem wollen wir nun natürlich auch Gruppensieger werden, um erst möglichst spät auf die harten Brocken aus den anderen Gruppen zu treffen." Kurs auf den Gruppensieg nahm auch Ovtcharov mit seinem russischen Verein Fakel Orenburg. Beim 3:1 über Olimpia Unia Grudziadz avancierte der Europameister mit zwei Siegen zum Matchwinner. Der 1. FC Saarbrücken TT feierte mit einem 3:1 bei Sten Marketing HB Ostrov in Tschechien seinen dritten Erfolg. Damit sind die Saarländer ihrem Ziel einen großen Schritt näher gekommen, als Gruppenzweiter ins Viertelfinale einzuziehen. Dies ist für Werder Bremen nach einem unglücklichen 2:3 bei Eslövs AL in Schweden kaum noch zu schaffen. Die Norddeutschen verspielten eine 2:1-Führung und kassierten ihre dritte Niederlage. mehr