Großbritannien - News und Informationen
Großbritannien - News und Informationen FOTO: RPO
Großbritannien
Golf-Olympiasieger

Rose schafft Cut in Farmingdale

Golf-Olympiasieger Justin Rose (Großbritannien) hat beim ersten Turnierstart nach seinem Erfolg in Rio de Janeiro ein peinliches Aus am Cut verhindert. Der Weltranglistenneunte rückte zur Halbzeit des mit 8,5 Millionen Dollar dotierten US-Turniers in Farmingdale nach einer 70 im zweiten Durchgang auf dem Par-71-Kurs mit insgesamt 143 Schlägen von 69. auf den 51. Platz vor. Der Cut lag bei 146 Schlägen. Die Führung vor den beiden Schlussrunden übernahm der US-Amerikaner Patrick Reed mit 134 Schlägen. Sein Vorsprung auf seine Verfolger Emiliano Grillo (Argentinien) und Rickie Fowler (USA) beträgt jeweils zwei Schläge. Deutsche Spieler sind in Farmingdale nicht am Abschlag. mehr

Golf-Olympiasieger

Schlechter Start für Rose in Farmingdale

Golf-Olympiasieger Justin Rose (Großbritannien) ist knapp zwei Wochen nach seinem Erfolg von Rio de Janeiro im schnöden Tour-Alltag angekommen. Beim mit 8,5 Millionen Dollar dotierten US-Tour-Turnier in Farmingdale/New York erwischte der Weltranglistenneunte auf dem Par-71-Kurs mit einer 73er-Runde einen schlechten Start und muss auf dem 69. Platz sogar um den Cut bangen. An der Spitze des Klassements liegen der US-Amerikaner Patrick Reed und der Schotte Martin Laird mit je 66 Schlägen. Deutsche Profis sind bei der Veranstaltung nicht am Start. mehr

Thema

Großbritannien

Die Hauptstadt London zählt zu den größten Städten Großbritanniens. Insgesamt leben in Großbritannien etwa 65 Millionen Einwohner, die sich über eine Fläche von rund 250.000 Quadratkilometern verteilen. „Union Jack“ ist der offizielle Name der Flagge. Sie besteht aus Elementen der drei Hauptländer.


Geografisch betrachtet nimmt England den größten Teil des Landes ein. Es leben dort ungefähr 55 Millionen Einwohner. Obwohl London die Haupt-und somit größte Stadt ist, sind auch Birmingham, Newcastle und Liverpool wirtschaftlich bedeutende Städte. Wales zählt lediglich circa drei Millionen und Nordirland nur zwei Millionen Einwohner.


Schottland ist landschaftlich vorrangig durch die Highlands geprägt und zählt aufgrund der geografisch schwierigen Lage nur rund fünf Millionen Einwohner. Die nationale Flagge vereint jedoch ausschließlich Elemente der drei Hauptländer England, Schottland und Nordirland. Die beiden letzteren verwalten sich seit den 1990er Jahren in Landesregierungen-und Parlamenten weitestgehend autonom, nur England steht unter der Administration des Vereinigten Königreichs.


Darüber hinaus besitzt Großbritannien sogenannte britische Überseegebiete, die aber nur souverän verwaltet werden. Sie liegen außerhalb von Europa und sind nicht Teil der EU. Dazu gehören Inseln der kleinen Antillen in der Karibik wie Anguilla und die britischen Jungferninseln sowie Bermuda, Gibraltar und Montserrat. Zudem existieren Kronbesitztümer, die jedoch weder Teil des Vereinigten Königreichs noch Großbritanniens sind, sondern nur dem britischen Königshaus unterstehen, wie beispielsweise die Kanalinseln und die Isle of Man.


Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der EU


Im Juni 2016 wurde vom britischen Parlament ein Referendum abgehalten, das über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union beriet. Die knappe Mehrheit der Briten entschied sich für den Austritt, den sogenannten Brexit. Premierminister David Cameron kündigte daraufhin seinen Rücktritt an. Sowohl Nordirland als auch Schottland sind mit dem Ergebnis nicht einverstanden und fordern ein weiteres Referendum. Schottland soll hierbei über eine eventuelle Unabhängigkeit von Großbritannien und Nordirland über eine Wiedervereinigung mit Irland entscheiden.