Gustaf Gründgens
Bochum

Bochum bringt "Mephisto" mit revuehafter Leichtigkeit

Die Bühne, das Rampenlicht, die Zuschauer, der Applaus - für einen Vollblutschauspieler ist das "einfach ein gutes Gefühl, hier oben zu sein". In der zweiten Hälfte schwingt sich Daniela Löffners Inszenierung von Klaus Manns "Mephisto" am Schauspielhaus Bochum zu einer seltsam gebrochenen, revuehaften Leichtigkeit auf: Raiko Küster steppt in der Hauptrolle von Hitlers Lieblings-Mimen Hendrik Höfgen über den mit rotem Teppich ausgelegten Steg und singt vom Glück, auf der Bühne und oben auf der Karriereleiter zu stehen. mehr