Hamburger SV
Hamburger SV

Salihovic kehrt verletzt von Länderspiel zurück

Bundesligist Hamburger SV beklagt einen weiteren verletzten Spieler. Mittelfeldakteur Sejad Salihovic kehrte am Sonntag, an dem er seinen 33. Geburtstag feierte, vorzeitig von der bosnischen Nationalmannschaft in die Hansestadt zurück. Denn ein Mitspieler hatte dem Freistoß-Spezialisten im Training das Schienbein aufgeschlitzt, die Wunde musste mit sieben Stichen genäht werden. Wie lange Salihovic ausfallen wird, soll eine eingehende Untersuchung zu Wochenbeginn ergeben, teilte der HSV dazu weiter mit. Fest steht, dass der Profi nach der Partie gegen Belgien (3:4) auch das abschließende WM-Ausscheidungsspiel von Bosnien-Herzegowina gegen Estland am Dienstag verpasst. Die Hamburger hoffen, dass der 47-malige Nationalspieler am Samstag im nächsten Punktspiel beim FSV Mainz 05 wieder fit sein wird. mehr

Hamburger SV

Abwehrspieler van Drongelen vor Comeback

Rick van Drongelen will nach der Bundesliga-Punktspielpause sein Comeback in Reihen des Hamburger SV feiern. "Ich habe fast keine Probleme mehr", sagte der 18 Jahre alte Abwehrspieler, der zuletzt wegen eines Knochenödems pausieren musste. Im Gastspiel des HSV beim FSV Mainz 05 am 14. Oktober (15.30 Uhr) will er wieder dabei sein. "Das ist mein Ziel. Ich kann versprechen, dass ich alles versuchen werde, dem Team dann wieder auf dem Platz zu helfen", sagte der Niederländer der "Hamburger Morgenpost" (Freitag). Der U19-Kapitän des Oranje-Teams war im Sommer für drei Millionen Euro Ablöse von Sparta Rotterdam an die Elbe gekommen und dort gleich gut zum Zuge gekommen. In den ersten drei Punktspielen kam der gelernte Innenverteidiger links in der Vierer-Abwehrkette zum Einsatz und überzeugte. Dann warf ihn allerdings die Verletzung zurück. Den Wechsel nach Hamburg habe er "an keinem Tag" bereut, berichtete das Abwehrtalent. "Für mich war es immer ein Traum, für so einen Klub wie den HSV zu spielen. Jetzt lebe ich meinen Traum", betonte er. mehr

Hannover 96

Verteidiger Felipe fällt für den Rest der Hinrunde aus

Bundesligist Hannover 96 muss lange auf seinen Verteidiger Felipe verzichten. Voraussichtlich fehlt er dem Aufsteiger bis zum Jahresende, wie der Klub aus Niedersachsen am Donnerstag mitteilte. Der 30 Jahre alte Brasilianer leidet an einem Sehnenriss im Oberschenkel. Felipe hatte bereits seit Mitte September nicht mehr gespielt, nachdem er sich bei einem Zusammenstoß in der Partie gegen den Hamburger SV verletzt hatte. Nachdem die Schwellung im Adduktorenbereich zurückgegangen war, ergab eine weitere Untersuchung die Diagnose. Der Abwehrspieler soll nicht operiert werden. Die beiden Stürmer Martin Harnik und Jonathas sind noch nicht zurück im Mannschaftstraining. Beide trainierten am Donnerstag individuell. Harnik hatte am Wochenende gegen Mönchengladbach gespielt, dann aber wegen einer Sehnenreizung seine Teilnahme an den Länderspielen Österreichs abgesagt. 96-Rekordeinkauf Jonathas verpasste wegen einer Zerrung und Migräne zuletzt vier Partien. mehr