Hansa Rostock
3. Liga

Zwickau rettet 2:2 gegen Hansa

Aufsteiger FSV Zwickau hat in der 3. Fußball-Liga dank einer Aufholjagd einen Punkt gegen Hansa Rostock gerettet. Robert Koch (60.) und Ronny König (85.) trafen beim 2:2 (0:2) nach der Pause für die Sachsen. Stephan Andrist (36.) und Soufian Benyamina (45.+3) hatten die Gäste aus Rostock zunächst in Führung gebracht. Mit 37 Punkten liegt der FSV in der Tabelle als Zwölfter weiter unmittelbar vor Hansa. Die Begegnungen musste nach zwei Minuten unterbrochen werden, weil aus dem Hansa-Block Leuchtraketen auf den Rasen geworfen wurden. Schiedsrichter Pascal Müller schickte die Teams daraufhin kurzzeitig zurück in die Kabine. mehr

3. Liga

Rostock verlängert mit Trainer Brand bis 2019

Drittligist Hansa Rostock hat den Vertrag mit Trainer Christian Brand (44) vorzeitig bis 30. Juni 2019 verlängert. Dies gaben die Mecklenburger am Samstag bekannt. Der Kontrakt des Fußballlehrers wäre am Ende der laufende Spielzeit ausgelaufen. "Er hat im vergangenen Jahr überzeugende Arbeit geleistet und soll die Möglichkeit und Zeit bekommen, das Team Schritt für Schritt weiterzuentwickeln", sagte Sportvorstand René Schneider. Brand hatte das Traineramt beim FC Hansa im Dezember 2015 übernommen. "Ich freue mich, dass man mir das Vertrauen gibt, den begonnenen Weg weiterzugehen und hier etwas entstehen zu lassen", betonte Brand. mehr

3. Liga

Hansa Rostock verpflichtet Bischoff

Drittligist Hansa Rostock hat Mittelfeldspieler Amaury Bischoff verpflichtet. Der 29-Jährige wechselt von Liga-Konkurrent Preußen Münster an die Ostsee und erhält bei den Hanseaten einen Vertrag bis 2019. "Wir freuen uns sehr, dass der Transfer geklappt hat und wir mit Amaury Bischoff die Qualität unseres Kaders noch einmal deutlich anheben konnten", sagte Hansa-Sportvorstand René Schneider, "als Führungsspieler und ehemaliger Kapitän in Münster hat er sein fußballerisches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt." Bischoff, Rostocks vierter Neuzugang in der Winterpause, hatte zuvor unter anderem bei Werder Bremen, dem englischen Erstligisten FC Arsenal und dem damaligen portugiesischen Erstligisten Académica Coimbra unter Vertrag gestanden. mehr

Wegen Problemfans

DFB bestraft Hansa mit einem "Geisterspiel"

Die Problemfans von Hansa Rostock kommen dem Drittligisten erneut teuer zu stehen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte Hansa wegen des neuerlichen Fehlverhalten seiner Fans in insgesamt acht Fällen zu einem Heimspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen Jahn Regensburg am 28. Januar 2017. Bei den fünf folgenden Heimspielen dürfen nur maximal 2000 Zuschauer auf die Südtribüne der Rostocker Arena. Zudem muss der Klub aus Mecklenburg eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro zahlen. Es ist bereits das zweite "Geisterspiel", das der ehemalige Bundesligist austragen muss. Schon beim Zweitliga-Heimspiel im Dezember 2011 gegen Dynamo Dresden waren die Tore für die Zuschauer geschlossen geblieben. Mit 11.000 sogenannten "Geistertickets" hatte Hansa den Einnahmeverlust etwas auffangen können. mehr