Hauptstadt-Flughafen Berlin Brandenburg (BER)
Berlin

Investmentbank erwägt Einstieg bei Berliner Flughafen

Die australische Investmentbank Macquarie hat einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge Interesse an einem Einstieg beim Berliner Pannen-Flughafen BER. Es habe bereits mehrere Gespräche mit den staatlichen Gesellschaftern gegeben. Demnach geht aus vertraulichen Aufsichtsratsprotokollen vom Dezember 2014 hervor, dass das Bundesfinanzministerium dafür wirbt, sich mit der Beteiligung privater Investoren zu befassen. Interessenten sollten nun die BER-Geschäftspläne einsehen können, um so konkrete Angebote auszuarbeiten. Ende des Jahres werde ein Bericht erwartet, ob sich eine Teilprivatisierung rechne. Ein Sprecher des Flughafens sagte, dass es keine neuen Entwicklungen mit Blick auf eine mögliche Teilprivatisierung gebe. mehr

Thema

Hauptstadt-Flughafen Berlin Brandenburg (BER)

Der soll als Hauptstadtflughafen die beiden derzeitigen Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld ersetzen und den Beinamen "Willy Brandt" bekommen. Da der Eröffnungstermin aus unterschiedlichen Gründen wie fehlerhafter Brandschutz immer wieder verschoben wird (teilweise erst drei Wochen vorher), gerät der Flughafen Berlin Brandenburg und dessen Betreibergesellschaft immer wieder in die Schlagzeilen. Laut letzten Informationen soll der Hauptstadtflughafen erst 2017 in Betrieb genommen werden, ursprünglich war 2011 geplant. Mittlerweile wird sogar teilweise vom "Pannen-Flughafen" gesprochen.