Helmut Schulte - ehemaliger Fortuna-Manager
Helmut Schulte - ehemaliger Fortuna-Manager FOTO: dpa
Helmut Schulte
Union Berlin

Ex-Schalker Uchida zurück nach Japan

Der frühere Schalker Bundesliga-Profi Atsuto Uchida verlässt den Fußball-Zweitligisten Union Berlin. Wie die Köpenicker am Dienstag bekannt gaben, wechselt der 29-Jährige zurück in sein Heimatland Japan zum dortigen Rekordmeister Kashima Antlers, bei dem der Verteidiger 2006 seine Profikarriere begonnen hatte. "Atsuto hat bei uns leider nicht zeigen können, welches Potenzial in ihm steckt", sagte Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung bei Union. Uchida war erst im August von Schalke nach Berlin gewechselt. mehr

2. Bundesliga

Uchida will mit Union Berlin aufsteigen

Atsuto Uchida will nach dem Wechsel vom FC Schalke 04 zum 1. FC Union Berlin mit seinem neuem Verein schnell wieder zurück in die Bundesliga. Der japanische Rechtsverteidiger absolvierte am Mittwochvormittag beim Zweitligisten das erste Mannschaftstraining mit seinen neuen Teamkollegen. "Ich bin jetzt seit zwei Tagen hier. Das Stadion und die Trainingsanlage motivieren mich", sagte Uchida bei seiner Vorstellung. "In der vergangenen Saison hat die Mannschaft den vierten Platz erreicht. Jetzt ist das Ziel, in die erste Liga aufzusteigen. Ich will das zusammen mit meinen Mitspielern schaffen." Uchida unterschrieb bei den Köpenickern am Montag einen Einjahresvertrag bis Juni 2018. Wegen einer Patellasehnenblessur hat er seit März 2015 kein Bundesligaspiel mehr bestritten. Die Präsentation bei Union verfolgten auch gut ein halbes Dutzend Journalisten aus seiner Heimat. Lizenzspieler-Chef Helmut Schulte erklärte, dass mit der Verpflichtung von Uchida die Transferaktivitäten des Vereins beendet seien. Der Abwehrspieler sei das Puzzleteil gewesen, das noch gefehlt habe, sagte Schulte. mehr

Thema

Helmut Schulte