Hockey
Hockey

Frauen-Bundestrainer Mülders wechselt nach China

Herber Schlag für den Deutschen Hockey-Bund (DHB): Frauen-Bundestrainer Jamilon Mülders verlässt den DHB zum 1. Oktober und wechselt nach China. Dies gab der Verband am Donnerstag bekannt. Mülders war seit 2012 im Amt und hatte die deutschen Frauen zurück in die Weltspitze geführt. Mit dem 41-Jährigen auf der Trainerbank gewann der DHB 2013 in Belgien den EM-Titel, bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro holte Mülders Team die Bronzemedaille. "Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen, denn ich verdanke dem DHB und der Mannschaft viel", sagte Mülders: "Aber ich muss in erster Linie an meine Familie denken, und das Angebot aus China ist so lukrativ und nachhaltig, dass ich mich jetzt zu einer Veränderung entschieden habe." DHB-Sportdirektor Heino Knuf bedauert den Abschied: "Er hat so viel für den Verband erreicht, neben der Bronzemedaille in Rio ja nun auch mit einem ganz jungen Team die WM-Qualifikation für London 2018. Zudem hat er auch so viele gute Ideen mit in unser System gebracht, dass wir ihn zwar mit weinendem Auge, aber auch mit den besten Wünschen für seine weitere Karriere verabschieden." In China wird Mülders künftig die Damen-Nationalmannschaft betreuen. Teammanagerin Julia Walter und Athletiktrainer Tillmann Bockhorst folgen Mülders nach Peking. Beim DHB soll die Suche nach einem Nachfolger schon weit vorangeschritten sein. mehr

Start der Hockey-Bundesliga

Mannheimer HC plötzlich Gejagter

Nach der enttäuschend verlaufenen Europameisterschaft mit zwei vierten Plätzen richtet sich der Fokus im deutschen Hockey wieder voll auf den Liga-Alltag: Am Wochenende beginnt die Feldhockey-Saison 2017/18 - und der amtierende Herren-Champion Mannheimer HC muss sich nach seinem Premieren-Meistertitel erstmals in der Rolle des Gejagten zurechtfinden. Dafür rüstete sich das Team von Trainer Michael McCann unter anderem mit der Verpflichtung des argentinischen Olympiasiegers Lucas Vila. "Lucas bringt eine enorme internationale Erfahrung aus knapp 200 Länderspielen mit, die unserem jungen, hungrigen Team weiterhelfen wird", sagte McCann dem Hockey-Magazin zu seinem neuen Stürmer. Im ersten Saisonspiel geht es für den MHC im Derby am Sonntag gegen den TSV Mannheim (14.30 Uhr). Als weitere Favoriten auf den Titel gelten erneut Rot-Weiss Köln und der Harvestehuder THC. mehr

Hockey-EM

Niederlande holen Titel – DHB-Team auf Rang vier

Nach den niederländischen Hockey-Damen haben sich auch die Herren des Gastgebers bei der Europameisterschaft in Amsterdam den Titel gesichert. Im Herren-Endspiel setzte sich das Oranje-Team am Sonntag mit 4:2 (0:2) gegen Deutschland-Bezwinger Belgien durch. Die DHB-Herren hatten zuvor durch ein 2:4 (1:2) im kleinen Finale gegen England zum zweiten Mal nach 2007 eine EM-Medaille verpasst. Die niederländischen Damen hatten ihr EM-Finale schon am Samstag sicher 3:0 (1:0) gegen Belgien gewonnen. Auch die deutschen Damen wurden Vierte nach einem 0:2 (0:1) gegen Titelverteidiger England. mehr

Keine EM-Medaille:

Auch deutsche Hockey-Herren nur Vierte

Auch die deutschen Hockey-Herren haben bei der EM in Amsterdam Platz drei verpasst. Im kleinen Finale unterlag die verjüngte Mannschaft von Bundestrainer Stefan Kermas am Sonntag England mit 2:4 (1:2). Da tags zuvor auch die DHB-Damen beim 0:2 (0:1) gegen England ebenfalls den Kampf um Rang drei verloren hatten, kehrt der Deutsche Hockey-Bund erstmals von Feld-EM-Championaten ohne Medaille zurück. Die Tore von Mats Grambusch (16. Minute) und Lukas Windfeder (44.) waren gegen die im Abschluss konsequenteren Briten zu wenig, um EM-Bronze zu holen. Am Ende wurde das DHB-Team ausgekontert. mehr

Thema

Hockey