Hockey
Hallen-EM

Hockey-Herren gewinnen Bronze

Der deutsche Hockey-Nationalmannschaft ist bei der Hallen-EM in Antwerpen/Belgien ein versöhnlichen Abschluss gelungen. Die DHB-Auswahl setzte sich im kleinen Finale nach komfortabler Führung knapp mit 9:8 (5:1) gegen Polen durch und gewann Bronze. In der Vorrunde hatte Deutschland noch einen deutlichen 8:1-Sieg gegen die Polen gefeiert. Die deutsche Auswahl, die neben dem ehemaligen Welthockeyspieler Moritz Fürste fast ausschließlich aus Perspektivspielern bestand, hatte am Samstag das Halbfinale gegen Österreich mit 3:4 im Penaltyschießen verloren. Nach der regulären Spielzeit hatte es 2:2 gestanden. Österreich trifft im Finale am Sonntagnachmittag auf Gastgeber Belgien (14.30 Uhr). mehr

Hallen-EM

Hockey-Herren im Halbfinale ausgeschieden

Deutschlands Hockey-Herren sind bei der Hallen-Europameisterschaft im belgischen Antwerpen im Halbfinale ausgeschieden. Die DHB-Auswahl unterlag am Samstagabend Österreich mit 3:4 im Penaltyschießen, nachdem es nach Ende der regulären Spielzeit 2:2 gestanden hatte. Im Spiel um Platz drei trifft das von den Routiniers Moritz Fürste und Linus Butt angeführte und ansonsten stark verjüngte Team am Sonntag (13.00 Uhr) erneut auf Polen. Die Mannschaften hatten sich bereits am Freitag in der Vorrunde gegenübergestanden. Dabei behielten die Deutschen klar mit 8:1 die Oberhand. Das Team des Deutschen Hockey-Bundes besteht fast ausschließlich aus Perspektivspielern, die bei der EM in Antwerpen von U21-Coach Altenberg betreut werden. Chef-Bundestrainer Stefan Kermas tritt im Februar mit dem A-Kader bei der Hallen-WM in Berlin an.   mehr

Hallen-EM

Hockey-Herren nach zwei Siegen im Halbfinale

Die deutsche Auswahl ist mit zwei Siegen in die Hallen-Hockey-Europameisterschaft im belgischen Antwerpen gestartet. Das von den Routiniers Moritz Fürste und Linus Butt angeführte und ansonsten stark verjüngte Team bezwang am Freitag zunächst Tschechien mit 8:1 (3:0) und am Abend Polen ebenfalls mit 8:1 (4:0). Damit hat Deutschland bereits das Halbfinale erreicht. "Insgesamt haben die Jungs das sehr gut gemacht. Das waren heute zwei gute und auch attraktive Spiele, die Lust auf mehr machen", sagte Trainer Valentin Altenberg. Letzter Vorrundengegner ist Samstag früh (09.00 Uhr) Dänemark, ehe am Abend das Halbfinale ansteht. Das Team des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) besteht fast ausschließlich aus Perspektivspielern, die bei der EM in Antwerpen von U21-Coach Altenberg betreut werden. Chef-Bundestrainer Stefan Kermas tritt im Februar mit dem A-Kader bei der Hallen-WM in Berlin an.   mehr

Hockey

Sport1 zeigt Hallen-WM in Berlin

Gute Nachrichten für die Hockey-Fans in Deutschland: Sport1 zeigt alle Spiele der Hallen-Weltmeisterschaften vom 7. bis 11. Februar in Berlin mit deutscher Beteiligung live auf seinen Plattformen. Den Anfang macht am 7. Februar die Frauen-Nationalmannschaft. Die Partie Deutschland gegen Namibia läuft ab 18 Uhr im Free-TV auf Sport1. Um 20.35 Uhr folgt die Begegnung der Männer gegen Australien. Die Endspiele finden am 11. Februar in der Berliner Max-Schmeling-Halle statt und werden ebenfalls auf den Plattformen von Sport1 zu sehen sein. Die Teams des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) absolvieren je fünf Vorrundenspiele in zweieinhalb Tagen. Am Freitagnachmittag stehen bereits die Viertelfinals der Männer auf dem Programm. mehr

Hockey-Bundestrainer nominiert Otte und Stralkowski für Hallen-WMnach

Hockey-Bundestrainer Stefan Kermas hat Alexander Otte und Thilo Stralkowski nachnominiert und damit seinen Kader für die Hallenhockey-Weltmeisterschaft 2018 in Berlin komplettiert. Der Düsseldorfer Otte und der Mülheimer Stralkowski sind Hallen-Spezialisten, beide gehören aktuell nicht dem Feld-A-Kader an. Das teilte der Deutsche Hockey-Bund (DHB) am Freitag mit. Kermas, der zehn Akteure bereits vor Wochen in den WM-Kader berufen hatte, sprach von einer "stimmigen Mischung" aus erfahrenen und jungen Akteuren sowie einigen Spielern, die vor allem unter dem Hallendach ihre Stärken haben. Die Hallen-WM findet vom 7. bis 11. mehr

Ersatzgeschwächtes Team

Hockey-Herren werden Vierte bei World League

Deutschlands Hockey-Herren haben für ein Novum gesorgt, aber das World-League-Finalturnier dennoch nur als Vierte abgeschlossen. Trotz eines Treffers von Ersatzkeeper Mark Appel, der wegen diverser Erkrankungen 60 Minuten als Mittelstürmer durchspielen musste, unterlag die stark ersatzgeschwächte DHB-Auswahl am Sonntag in Bhubaneswar Gastgeber Indien unglücklich 1:2 (0:1). Den Titel gewann Australien durch ein 2:1 (1:1) im Finale gegen Argentinien. Der Treffer des Krefelder Aushilfs-Stürmers Appel zum Ausgleich im Spiel um Platz drei ist eine Premiere bei einem Hockey-Weltturnier. "Dass ich das Tor mache, habe ich immer noch nicht verarbeitet", gab der Keeper hinterher zu. Am Ende jubelten aber die Inder, die alle 18 Mann ihres Kader einsetzen konnten, während die von einem Infekt heimgesuchten Deutschen nur noch elf gesunde Akteure aufbieten konnten. Am Samstag hatten die Deutschen bereits ihr Halbfinale ohne fünf Stammkräfte 0:3 (0:0) gegen Weltmeister Australien verloren. mehr

Thema

Hockey