Hockey
World League

Hockey-Herren unterliegen Belgien mit 1:6 im Finale

Die deutschen Hockey-Herren haben das Finale der World League 3 in Johannesburg verloren. Der Weltranglistendritte unterlag am Sonntag Belgien mit 1:6 (1:4). Tom Grambusch (16. Minute/Strafecke) hatte die Führung von Arthur van Doren (14./Strafecke) zum 1:1 ausgeglichen, ehe der Olympia-Zweite durch Tom Boon (20./Strafecke), Amaury Keusters (22.) und Cédric Charlier (27.) mit 4:1 davonzog. In der zweiten Halbzeit erhöhten Charlier (58.) und Augustin Meurmans (59.) in Überzahl auf 6:1. Deutschland war durch die Verletzungen von Timm Herzbruch (Kreuzbandriss) und Julius Meyer (Muskelverletzung) mit zwei Spielern weniger angetreten.  mehr

World League

Hockey-Damen verlieren Finale gegen die USA

Die deutschen Hockey-Damen haben das Finale der World League 3 in Johannesburg verloren. Der Olympia-Dritte von 2016 unterlag am Sonntag den USA mit 2:3 im Penaltyschießen. Den Siegtreffer für die Amerikanerinnen erzielte Erin Matson. Beim 1:1 (0:0) in der regulären Spielzeit hatte die erst 17-jährige Camille Nobis den Weltranglistensiebten nach Vorarbeit von Nina Notman und Marie Mävers in Führung gebracht. Die Nummer sechs der Welt glich zwei Minuten vor dem Ende durch Taylor West (58.) per Siebenmeter aus. Die Qualifikation für die WM 2018 hatte Deutschland bereits durch den 1:0-Viertelfinalsieg gegen Gastgeber Südafrika sicher. mehr

Hockey

Nationalspieler Herzbruch erleidet Kreuzbandriss

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft muss am Sonntag im Finale des World-League-Turniers in Johannesburg und auch in den kommenden Monaten auf Torjäger Timm Herzbruch verzichten. Der Mülheimer erlitt beim Halbfinal-Sieg gegen Spanien (4:3 im Penaltyschießen) einen Riss des vorderen linken Kreuzbandes. Der 20-Jährige wird aber noch bis zum Ende des Turniers am Sonntag - das Team des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) trifft im Finale um 18 Uhr auf Belgien - beim Team bleiben und nach der Rückkehr in Deutschland einen Kreuzband-Spezialisten aufsuchen. mehr

World League 3

Deutsche Hockey-Herren erreichen Finale in Johannesburg

Die deutschen Hockey-Herren haben das Finale der World League 3 in Johannesburg erreicht. Der Olympia-Dritte von 2016 gewann am Freitag sein Halbfinale gegen Spanien mit 4:3 im Penaltyschießen. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 (0:1) gestanden. Den Siegtreffer markierte Christopher Rühr als insgesamt 14. Schütze. Matchwinner war jedoch der extra für den Shootout eingewechselte Torwart Tobias Walter, der vier Penalties parierte. "Das ist immer etwas glücklich, wir hatten auch gute Schützen. Wir sind froh, im Finale zu stehen", sagte der Hamburger. Ricardo Sanchez (15. Minute) hatte die Nummer zehn der Welt in Führung gebracht. Den späten 1:1-Ausgleichstreffer erzielte der Mülheimer Ferdinand Weinke (55.), nachdem Bundestrainer Stefan Kermas Keeper Mark Appel zugunsten eines elften Feldspielers ausgewechselt hatte. Kapitän Mats Grambusch meinte: "Die Einstellung und mentale Stärke haben gestimmt, so dass wir den Ausgleich noch gemacht haben." mehr

World League

Hockey-Frauen im Finale nach Sieg gegen Argentinien

Die deutschen Hockey-Frauen stehen beim Halbfinalturnier der World League in Johannesburg im Endspiel. Die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders setzte sich im Halbfinale mit 2:1 (2:1) gegen Argentinien durch. Das Siegtor gelang Charlotte Stapenhorst in der 30. Minute. Naomi Heyn hatte Deutschland zunächst in Führung gebracht (7.), ehe Lucina von der Heyde für Argentinien zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (16.) traf. Im Finale trifft Deutschland am Sonntag (15.30 Uhr) auf die USA. Die Amerikanerinnen setzten sich in ihrem Halbfinale gegen Europameister England im Shootout mit 2:1 durch, nachdem es am Ende der regulären Spielzeit 1:1 (0:1) gestanden hatte. mehr

Hockey

Deutsche Herren qualifizieren sich für die WM 2018

Die deutschen Hockey-Herren haben das Ticket für die WM 2018 in Indien gelöst. Der Olympia-Dritte von 2016 setzte sich am Mittwoch im Viertelfinale bei der World League mit 4:1 (2:0) gegen Frankreich durch. Die Halbfinalisten aus Johannesburg sind automatisch für die WM und das im Dezember dieses Jahres ebenfalls in Bhubaneswar stattfindende Endturnier der World League qualifiziert. Tom Grambusch (15. Minute/Strafecke), Timm Herzbruch (26./42.) und Marco Miltkau (52.) erzielten die Treffer für den überlegenen Weltranglistendritten. Nicolas Dumont (59./Strafecke) verkürzte für die Nummer 17 der Welt. Gegner im Halbfinale am Freitag ist Spanien.  mehr

World League

Hockey-Frauen sichern WM-Ticket

Die deutschen Hockey-Frauen haben beim Halbfinalturnier der World League in Johannesburg mit dem Einzug ins Halbfinale das Ticket für die WM 2018 in Bhubaneswar/Indien gelöst. Die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders setzte sich in ihrem Viertelfinale gegen Gastgeber Südafrika mit 1:0 (1:0) durch. Das Tor des Tages erzielte die Mannheimerin Camille Nobis in der 29. Minute. Durch den Einzug in die Vorschlussrunde, wo am Donnertag das Nationalteam aus England der Gegner ist, qualifizierte sich die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) zudem für das Finalturnier der World League in Auckland/Neuseeland (17. bis 26. November). mehr

Hockey

Deutsche Herren beenden World-League-Vorrunde unbesiegt

Die deutschen Hockey-Herren haben die Vorrunde bei der World League 3 in Johannesburg als ungeschlagener Gruppensieger abgeschlossen. Der Olympia-Dritte von 2016 gewann am Montag auch sein viertes und letztes Gruppenspiel mit 2:0 (1:0) gegen Irland. Tom Grambusch (12. Minute) hatte den Weltranglistendritten per Strafecke in Führung gebracht, ehe Martin Zwicker (50.) im Schlussviertel auf 2:0 erhöhte. Damit trifft das Team von Bundestrainer Stefan Kermas am Mittwoch im Viertelfinale auf Frankreich. Ein dortiger Sieg bedeutet die direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 im indischen Bhubaneswar. mehr

WL-Viertelfinale

Deutsche Hockey-Damen spielen gegen Südafrika

Die deutschen Hockey-Damen treffen im Viertelfinale der World League 3 in Johannesburg am Dienstag (18.00 Uhr) auf Südafrika. Die Gastgeberinnen setzten sich in ihrem vierten und letzten Gruppenspiel am Sonntag überraschend mit 3:2 (1:1) gegen die USA durch. Damit beendete der Weltranglisten-13. die Gruppe A als Tabellendritter. Deutschland hatte zuvor mit 3:0 (1:0) gegen Japan gewonnen und damit die Vorrunden-Gruppe B als Zweiter hinter Favorit England abgeschlossen. Ein Sieg im K.o.-Duell mit Südafrika bedeutet die automatische Qualifikation für die WM 2018 in London. "Wir werden im Viertelfinale unseren Job machen", versprach Bundestrainer Jamilon Mülders. mehr

World League

Hockey-Männer erobern Tabellenführung

Die deutschen Hockey-Männer haben beim Halbfinalturnier der World League in Johannesburg auch ihr drittes Spiel gewonnen und die Tabellenführung erobert. Nach dem vorzeitigen Viertelfinaleinzug bezwang das Team von Bundestrainer Stefan Kermas den bisher ungeschlagenen Olympiazweiten Belgien 3:2 (1:0). "Wir sind heute sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der Spielleistung. Es ist alles andere als selbstverständlich, dass eine so junge Truppe beim Stand von 1:2 das Match gegen eine so erfahrene Mannschaft noch drehen kann", sagte Kermas, "da haben wir viel Abgezocktheit bewiesen." Marco Miltkau, Lukas Windfeder und Dieter Linnekogel erzielten die Tore. Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) führt die Tabelle der Gruppe B mit neun Punkten vor Belgien, Irland (beide 6), Ägypten (3) und Gastgeber Südafrika (0) an. Vier der fünf Teams kommen ins Viertelfinale, nach den Siegen über Ägypten (5:0) und Südafrika (4:3) hatte das DHB-Team sein Ticket bereits sicher. Zum Abschluss der Vorrunde geht es gegen Irland (Montag, 16.00 Uhr). Beim Zehn-Nationen-Turnier werden Startplätze für die WM 2018 vergeben. Der fünfte Gesamtrang würde der deutschen Mannschaft zur WM-Qualifikation reichen. mehr

Thema

Hockey