Husni Mubarak
Persönlich

Abdel Fattah al Sisi . . . ist in Berlin ein umstrittener Gast

Zwischen Berlin und Kairo herrschte mehr als zwei Jahre Eiszeit. Im Sommer 2013 hatte Abdel Fattah al Sisi (60), damals Armeechef Ägyptens, den islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi (63) aus dem Amt geputscht. Ägypten wird seither nicht demokratischer, sondern autoritärer. Trotzdem begrüßten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) den umstrittenen Gast, der wirtschaftliche Interessen hat, in Berlin. Das führte gleich zu einem Eklat. Eine Gegnerin des ägyptischen al Sisi-Regimes bat darum, eine Frage stellen zu können. Als diese nicht mehr zugelassen wurde, schrie sie, al Sisi sei ein Mörder und wurde abgeführt. Die ägyptische Presse-Delegation schrie daraufhin: "Es lebe Ägypten." mehr