Hyundai - News zum Auto-Hersteller aus Südkorea
Hyundai - News zum Auto-Hersteller aus Südkorea FOTO: SP-X/Michael Gebhardt
Hyundai

Neue Luxus-Marke kommt nach Europa

Die asiatischen Nobelmarken Lexus und Infiniti müssen sich in Europa auf einen neuen Konkurrenten einstellen. Denn auch Hyundai will mit seinem vornehmen Ableger Genesis künftig in Deutschland und weiteren Ländern antreten. Das kündigt Markenchef Manfred Fitzgerald an. Er stellte den Verkaufsbeginn für das Ende des Jahrzehnts in Aussicht. "2019, spätestens 2020 mischen wir mit", sagt Fitzgerald. Dass sich die Koreaner so lange Zeit lassen, hat einen einfachen Grund: "Bis dahin haben wir eine komplett neue Modellpalette", sagt Fitzgerald, der aktuell die Luxuslimousinen G80 im Format des Audi A6 und G90 im Stil einer Mercedes S-Klasse im Portfolio hat. mehr

München

ADAC: Importautos stoßen das meiste Stickoxid aus

Der Automobilclub ADAC hat massive Stickoxid-Probleme insbesondere bei Importautomarken festgestellt. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Dabei wurden die Stickoxid-Emissionen (NOX) von modernen Euro-6-Dieseln, die seit 2013 von den Herstellern angeboten werden, im realen Straßenbetrieb gemessen. Daraus ermittelte der ADAC dann jeweils den NOX-Flottenmix. Ergebnis: Die Importfahrzeuge stießen am meisten Stickoxid aus. So lag beispielsweise der durchschnittliche NOX-Ausstoß der getesteten Fahrzeuge des Renault-Konzerns fast fünfmal so hoch wie bei Modellen von BMW. Hohe Schadstoffausstöße waren unter anderem auch bei FiatChrysler, Ford, Hyundai und dem PSA-Konzern zu verzeichnen. mehr

Rallye Deutschland

WM-Spitzenreiter Neuville mit Defekt ausgeschieden

Herber Rückschlag im Titelkampf der Rallye-WM (WRC) für WM-Spitzenreiter Thierry Neuville (Belgien/Hyundai): Der 29-Jährige schied bei der Rallye Deutschland im Saarland nach der ersten Wertungsprüfung (WP 9) am Samstagmorgen mit einem Defekt an der Radaufhängung aus. Neuville wird damit nicht mehr unter die Top 10 fahren und wohl wertvolle Punkte in der WM-Wertung auf Titelverteidiger Sébastien Ogier (Frankreich/Ford) verlieren. "Es ist noch nicht vorbei. Wir werden den Titelkampf deswegen nicht aufgeben. Wir werden kämpfen", sagte Neuville, der in der Gesamtwertung punktgleich (jeweils 160) mit Ogier in die Rallye Deutschland gestartet war. "Wir verstehen nicht, was passiert ist. Wir haben in einer Linkskurve plötzlich einen Schlag gespürt", sagte Beifahrer Nicolas Gilsoul. mehr

Thema

Hyundai