Hyundai
Rallye Portugal

Weltmeister Ogier feiert zweiten Saisonsieg

Weltmeister Sébastien Ogier hat bei der Rallye Portugal seinen zweiten Saisonsieg eingefahren und die Gesamtführung damit ausgebaut. Der Franzose im Ford Fiesta WRC setzte sich am Sonntag nach 19 Wertungsprüfungen vor Thierry Neuville (Belgien) durch, 15,6 Sekunden trennten Ogier letztlich vom Hyundai-Piloten. Dritter wurde Neuvilles Markenkollege Dani Sordo (1:01,7 Minuten zurück) aus Spanien. "Es fühlt sich großartig an, wieder ganz oben zu stehen", sagte Ogier, der schon zum fünften Mal in Portugal gewann: "Das Auto war einfach perfekt, vielen Dank an das Team." Der frühere VW-Pilot hat mit nun 127 WM-Punkten schon 23 Zähler Vorsprung auf den zweitplatzierten Neuville (104) und unterstreicht damit auch in dieser Saison seinen Ruf als bester Fahrer der Rallye-WM. Ogier war von 2013 bis 2016 im überlegenen Volkswagen zu vier Titeln gefahren, die Wolfsburger zogen sich allerdings zum Ende des vergangenen Jahres überraschend zurück. mehr

i30 wirbelt Kompaktklasse auf

Das fällt auf Dass Hyundai längst kein "billiges" Image mehr anhaftet, ist nicht neu. Neu ist aber die dritte Generation des i30 - und dieses Modell überzeugt in Sachen Qualität, Funktionalität und Design. Es ist nicht nur etwas größer und bietet deutlich mehr Platz, der i30 ist auch schicker und moderner als seine Vorgänger: Ein Wabenmuster dominiert den auffälligen Kühlergrill, den der Hersteller "Kaskadengrill" getauft hat und der in Zukunft auch anderen Modellen ein Gesicht geben soll. mehr

Rallye Portugal

Ford-Pilot Tänak übernimmt die Führung

Der Este Ott Tänak hat am zweiten Tag der Rallye Portugal die Führung übernommen. Im Ford lag der 29-Jährige nach neun von 19 Wertungsprüfungen 4,6 Sekunden vor Dani Sordo (Spanien/Hyundai) und 5,0 vor Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich/Ford). Dahinter folgt der Belgier Thierry Neuville (Hyundai), der als Führender in den zweiten Tag der Rallye gegangen war, mit 11,1 Sekunden Rückstand. Am Samstag stehen sechs weitere Prüfungen an, ehe am Sonntag die abschließenden vier die Entscheidung bringen. Ogier (102 Punkte) führt das WM-Klassement derzeit vor Toyota-Pilot Jari-Matti Latvala (Finnland/86) und Neuville (84) an. In den bislang fünf Rallyes des Jahres trugen sich vier verschiedene Teams in die Siegerliste ein. mehr

Rallye Portugal

Neuville und Östberg zum Auftakt zeitgleich

Der Belgier Thierry Neuville und Mads Östberg aus Norwegen haben sich am Donnerstag ein Wimpernschlag-Duell um die erste Führung bei der Rallye Portugal geliefert. Neuville (Hyundai) und Ostberg (Ford) absolvierten die erste Wertungsprüfung am Abend auf die Zehntelsekunde zeitgleich und stehen gemeinsam an der Spitze des Klassements. Der französische Weltmeister Sebastien Ogier (Ford) hat nach den ersten 3,3 Kilometern als Sechster 0,7 Sekunden Rückstand. Bis Sonntag stehen in Portugal insgesamt 19 Wertungsprüfungen auf dem Programm. Ogier (102 Punkte) führt das WM-Klassement derzeit vor Toyota-Pilot Jari-Matti Latvala (Finnland/86) und Neuville (84) an. In den bislang fünf Rallyes des Jahres trugen sich vier verschiedene Teams in die Siegerliste ein. mehr

Rallye Argentinien

Evans führt nach Tag zwei – Ogier Vierter

Der Brite Elfyn Evans (Ford) hat bei der Rallye Argentinien nach dem zweiten Tag die Führung übernommen. Am Freitag setzte der 28-jährige Waliser bei sechs der acht Wertungsprüfungen die beste Zeit und liegt mit 55,7 Sekunden Vorsprung vor Mads Ostberg (Norwegen/Ford). Dritter ist der Belgier Thierry Neuville (Hyundai) mit fünf Sekunden Rückstand auf Ostberg. "Die Frage ist, ob wir das Tempo beibehalten können", sagte Evans. Titelverteidiger und Evans Markenkollege Sebastien Ogier (Frankreich) kam am zweiten Tag des fünften Saisonrennens trotz eines Schadens auf dem achten Teilstück auf Gesamtrang vier. Vor den sechs Prüfungen am Samstag liegt er 1:06,7 Minuten hinter Evans. "Es war ein guter Tag. Wir können als Team zufrieden sein und das Rennen ist noch lang", sagte Ogier. Die Rallye Argentinien endet mit drei weiteren Wertungsprüfungen am Sonntag. In der WM-Wertung führt derzeit Ogier mit 88 Punkten vor dem finnischen Toyota-Piloten Jari-Matti Latvala (75) und Neuville (54). mehr

Rallye Korsika

Neuville holt ersten Saisonsieg für Hyundai

Der Belgier Thierry Neuville hat bei der Rallye Korsika seinen ersten Saisonsieg gefeiert und damit für noch größere Spannung im Mehrkampf um die WM gesorgt. Der 28-Jährige gewann am Sonntag in seinem Hyundai i20 nach zehn Wertungsprüfungen auf der Mittelmeerinsel vor dem französischen Weltmeister Sebastien Ogier (Ford/+54,7 Sekunden zurück) und seinem Hyundai-Markenkollegen Dani Sordo (Spanien/+56,0). Ogier führt weiterhin das Gesamtklassement an. Nach dem Ausstieg des langjährigen Dominators Volkswagen zum Ende der vergangenen Saison bleibt der Kampf um die Vorherrschaft in der Rallye-WM (WRC) eng: Bei vier Rallyes in diesem Jahr trugen sich vier Teams in die Siegerliste ein. Zum Auftakt in Monaco siegte Ogier, in Schweden gewann Jari-Matti Latvala (Finnland) im Toyota, in Mexiko war anschließend Citroen-Pilot Kris Meeke am schnellsten. Neuville, der aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens stammt, hatte in diesem Jahr schon mehrfach die Chance auf den Sieg, wurde jedoch stets von Schäden oder Fahrfehlern gestoppt. Auf Korsika gewann er nun vier der zehn Prüfungen und setzte sich verdient durch. mehr