Indien
Indien

Positiv getesteter Ringer erhält Unterstützung des Verbandes

Der indische Ringer-Verband (WFI) hat am Montag dem unter Dopingverdacht stehenden früheren Commonwealth-Games-Gewinner Narsingh Yadav seine Unterstützung ausgesprochen. Yadav war bei einer Kontrolle positiv auf Steroide getestet worden. Ob der für Olympia in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) qualifizierte Yadav von den Spielen ausgeschlossen wird, ist noch nicht entschieden. "Ich werde mein Bestes geben, um Narsingh zu helfen aus diesem Problem herauszukommen, damit er Indien bei den Olympischen Spielen vertreten und eine Medaille gewinnen kann", sagte WFI-Präsident Brij Bhushan Sharan Singh gegenüber Journalisten. Yadav hatte die positiven Proben mit verunreinigtem Wasser und Nahrungsergänzungsmitteln begründet. Die entsprechenden Ergebnisse der Trainingskontrolle und der B-Probe hatte Indiens nationale Anti-Doping-Agentur bereits am Sonntag mitgeteilt. mehr

Narsingh Yadav

Indischer Top-Ringer wegen Dopings vor Olympia-Aus

Der indische Ringer und frühere Commonwealth-Games-Gewinner Narsingh Yadav ist bei einer Doping-Kontrolle positiv auf verbotene Steroide getestet worden. Die entsprechenden Ergebnisse der Trainingskontrolle und der B-Probe teilte Indiens nationale Anti-Doping-Agentur mit. Ob der Freistil-Kämpfer noch wie bisher geplant bei den Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) auf die Matte darf, ist noch nicht entschieden. "Narsingh Yadav ist am Samstag vor einem Disziplinarausschuss erscheinen. Der Ausschuss sucht derzeit nach weiteren Berichten, die das Thema betreffen", sagte Navin Agarwal, Direktor der nationalen Anti-Doping-Agentur, der Nachrichtenagentur Press Trust of India. Yadav gewann 2010 bei den Commonwealth Games Gold in der Klasse bis 74 kg und ist für Rio ebenfalls für dieses Gewicht nominiert worden. Bei den Sommerspielen 2012 in London war Yadav leer aus. mehr