Thema
Indien
Italiens Ex-Nationalstürmer

Del Piero wechselt nach Indien

Der frühere Weltmeister Alessandro del Piero setzt seine Karriere in Indien fort. Der 39 Jahre alte Stürmer wechselt zu Delhi Dynamos in die neu gegründete Indian Super League, wie del Piero am Donnerstagabend auf Twitter mitteilte. Gleichzeitig wird der Italiener Botschafter der neuen Liga. Saisonbeginn dort ist im Oktober. Auch der frühere Dortmunder Manuel Friedrich hatte zuletzt seinen Wechsel nach Indien bekanntgegeben. Del Piero, der 2006 mit Italien in Deutschland Weltmeister geworden war, hatte in den vergangenen zwei Jahren in Australien für Sydney FC gespielt. Für den Club hatte der 91-malige Nationalspieler insgesamt 24 Treffer erzielt. In Italien war der Angreifer von 1993 bis 2012 für Rekordmeister Juventus Turin aufgelaufen. mehr

Madrid

Manuel Friedrich wechselt nach Indien

Der ehemalige Nationalspieler Manuel Friedrich wechselt als erster deutscher Profi in die indische Fußball-Profiliga. Der 34 Jahre alte Verteidiger unterschrieb beim Mumbai FC einen Vertrag über eine Saison. "Ich habe immer mit dem Gedanken gespielt, in Asien zu spielen. Ich bin sehr aufgeregt, Teil des Teams in Mumbai zu sein", sagte Friedrich, der in der vergangenen Saison für Vizemeister Borussia Dortmund spielte. Zuvor war der neunmalige Nationalspieler für den FSV Mainz, Werder Bremen und Bayer Leverkusen aktiv. mehr

Ex-Nationalspieler

Friedrich wechselt nach Indien

Der ehemalige Nationalspieler Manuel Friedrich geht als erster deutscher Profi in der indischen Fußball-Profiliga in die Geschichte ein. Der 34 Jahre alte Verteidiger unterschrieb beim Mumbai FC einen Vertrag über eine Saison. "Ich habe immer mit dem Gedanken gespielt, in Asien zu spielen. Ich bin sehr aufgeregt, Teil des Teams in Mumbai zu sein und werde mein Bestes für die Mannschaft geben", sagte Friedrich, der in der vergangenen Saison für Vizemeister Borussia Dortmund spielte. Zuvor war der neunmalige Nationalspieler für den FSV Mainz, Werder Bremen und Bayer Leverkusen in der Bundesliga aktiv. mehr

Persönlich

Irom Sharmila ... überlebt 14 Jahre Zwangsernährung

Die Fernsehbilder zeigen eine Frau mit eingefallenen Wangen und wirren Haaren. Ihr Körper ist so ausgemergelt, dass sie sich beim Gehen auf Freunde stützen muss, als sie das Gefängnis verlässt. 14 Jahre lang ließ der indische Staat Irom Sharmila (42) über eine Sonde in der Nase zwangsernähren, damit sie sich nicht zu Tode hungert. Nun wurde die ostindische Widerstandsikone freigelassen. Es gebe keinen Grund, sie festzuhalten, urteilte ein Gericht. mehr

Hamburg

Hapag-Lloyd will Schiffe selbst abwracken lassen

Die Reederei Hapag-Lloyd will ihre ausgedienten Frachtschiffe künftig nicht mehr auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen, sondern umweltgerecht auf Abwrackwerften entsorgen. Damit wolle Hapag-Lloyd sicherstellen, dass die alten Schiffe nicht unter fragwürdigen Umwelt- und Sozialbedingungen an Stränden von Indien, Pakistan und Bangladesch enden, teilte das Unternehmen mit. Bislang verkaufte Hapag-Lloyd ihre ausgemusterten Schiffe an andere Betreiber. Im vergangenen Jahr wurden in Pakistan, Indien und Bangladesch 655 Schiffe abgewrackt. Die Besitzer erhalten für eine Tonne Schrott rund 455 bis 470 Dollar; das macht für ein kleineres Containerschiff 2,6 bis 2,7 Millionen Dollar. mehr

Ostindien

Mehr als 30 Tote bei Überschwemmungen

Großflächige Überschwemmungen in Ostindien haben in der vergangenen Woche 35 Menschen das Leben gekostet und mehr als 70 000 Menschen in die Flucht getrieben. Vor wenigen Wochen habe der Bundesstaat Orissa noch eine Dürre erlebt, nun setzten die Fluten dem Landstrich zu, sagte der Parlamentsabgeordnete Bhartruhari Mahtab laut der Zeitung "Times of India" vom Freitag. Demnach sind 1,8 Millionen Menschen und eine halbe Millionen Nutztiere von den Wassermassen betroffen. mehr