Indien
Hockey

Fürste und Fuchs im Finale der Hockey Indian League

Deutschlands Hockey-Asse Moritz Fürste und Florian Fuchs treffen in der finanziell lukrativen Hockey-Liga in Indien mit ihren Teams im Finale am Sonntag (13.50 Uhr MEZ) aufeinander. Der frühere Welthockeyspieler Fürste gewann mit seinen Kalinga Lancers im Halbfinale im Penalty-Schießen 4:3 (4:4) gegen die Uttar Pradesh Wizards, Nationalspieler Fuchs zog mit Dabang Mumbai durch ein 2:0 gegen die Delhi Waveriders nach. Fürste, der bei der sogenannten Hockey Indian League (HIL) im hockeyverrückten Indien schon 2013 triumphiert hatte, war bei der Spieler-Auktion vor Beginn der Saison mit 105.000 Dollar (rund 98.000 Euro) der teuerste Spieler, für Fuchs hatte Mumbai immerhin rund 90.000 Euro gezahlt. Als dritter Deutscher hatte in diesem Jahr Christopher Rühr (rund 70.000) an der Serie teilgenommen, mit den Ranchi Rays die Play-offs aber verpasst. mehr