Thema
Irland
Premier League

Roy Keane nicht mehr Assistenzcoach bei Aston Villa

Der ehemalige irische Nationalspieler Roy Keane ist nicht länger Co-Trainer beim englischen Erstligisten Aston Villa. Der frühere Kapitän von Manchester United gab am Freitag seinen Abschied beim Club aus der Premier League bekannt. Er wolle sich ganz auf seine Arbeit als Assistent von Irlands Nationaltrainer Martin O'Neill konzentrieren. "Es ist weder gegenüber Villa noch Irland fair, deshalb habe ich diese Entscheidung getroffen", erklärte der 43-Jährige in einer Mitteilung. Keane war im Juli zum jetzigen Tabellen-16. aus Birmingham gekommen und arbeitete mit Chefcoach Paul Lambert zurück. Seit November 2013 ist er bereits für die irische Nationalmannschaft tätig. Irland ist Gruppen-Gegner der deutschen Mannschaft in der EM-Qualifikation. mehr

US-Nationaltrainer

Klinsmann beruft sechs Deutschland-Legionäre

US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann vertraut in den beiden abschließenden Länderspielen des WM-Jahres gegen Kolumbien (14. November) und Irland (18. November) auf sechs Spieler aus den deutschen Profiligen. Neben arrivierten Kräften aus der ersten Liga wie John Anthony Brooks (Hertha BSC), Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt), Fabian Johnson (Borussia Mönchengladbach) und Julian Green (Hamburger SV) berief Klinsmann auch die Zweitligaspieler Alfredo Morales (FC Ingolstadt) und Bobby Wood (1860 München) in den 25-köpfigen Kader. mehr

Dublin

Iren protestieren gegen neue Wassergebühr

In Irland haben Zehntausende gegen die Einführung von Wassergebühren protestiert. Bei den Demonstrationen in zahlreichen Städten gingen bis zu 120 000 Menschen auf die Straße, wie der staatliche Rundfunksender RTE meldete. In der Hauptstadt Dublin und anderen Landesteilen gab es insgesamt rund 100 Kundgebungen. Die Gebühren sind Teil der Sparmaßnahmen, die die irische Regierung im Gegenzug für internationale Finanzhilfe zur Rettung der Staatsfinanzen ausgehandelt hatte. mehr