Thema
Irland
Köln

Köln bietet einen Master in Versicherungsrecht an

Die Fachhochschule Köln startet zum Sommersemester 2015 den berufsbegleitenden Master Versicherungsrecht. Der Studiengang ist eine Kooperation mit der Universität Limerick in Irland, teilt die Hochschule mit. Er dauert drei Semester, davon verbringen die Studierenden eine Woche in Irland. Auf dem Lehrplan stehen Fächer wie Versicherungsvertrags- oder Unternehmensrecht sowie englisches Recht. Bewerber brauchen einen ersten Abschluss in den Rechtswissenschaften oder in Betriebswirtschaftslehre. mehr

EM-Qualifikation

Elf Millionen sehen deutsches Remis bei RTL

Im Schnitt haben rund elf Millionen Zuschauer am Dienstagabend die Live-Übertragung des EM-Qualifikationsspiels zwischen Deutschland und Irland (1:1) in Gelsenkirchen bei RTL verfolgt. In der ersten Hälfte verbuchte der Kölner Sender 10,08 Millionen Zuseher (Marktanteil: 31,2 Prozent), in den zweiten 45 Minuten schauten sogar 11,99 Millionen (MA: 40,9 Prozent) zu. Die Zusammenfassung der Partie, die Interviews und die Berichte von den anderen EM-Quali-Spielen sahen ab 22.45 Uhr noch 4,35 Millionen (MA: 26,4 Prozent). RTL entschied den Tagesmarktanteil am Dienstag mit 18,0 Prozent klar für sich. Beim EM-Qualifikationsspiel am vergangenen Samstag in Polen hatte der Privatsender im Schnitt 10,65 Millionen TV-Zuschauer verzeichnet. mehr

Dublin

Irland stopft ein Steuer-Schlupfloch

Irlands Regierung streicht eine der bekanntesten Möglichkeiten zum Steuersparen: Ab 2015 können Firmen nicht mehr in Irland registriert sein, ohne dort Steuern zu zahlen. Wer bereits profitiert, bekommt allerdings eine Übergangsfrist bis 2020, wie der irische Finanzminister Michael Noonan erklärte. Dadurch werde Investoren Sicherheit über die Unternehmensteuer in Irland für das nächste Jahrzehnt gegeben, so Noonan. Den "Double Irish", den "Doppelten Iren", nutzen bisher oft US-Unternehmen wie etwa Apple oder Google. Die Regelung war in Europa seit Jahren kritisiert worden. mehr