Irland
WM-Qualifikation

Irland ohne McCarthy in Österreich

Die irische Fußball-Nationalmannschaft muss im WM-Qualifikationsspiel am kommenden Samstag (18.00 Uhr) in Österreich auf Mittelfeldspieler James McCarthy verzichten. Auch Cyrus Christie, Stephen Ward und Stephen Quinn wurden aus dem vorläufigen Aufgebot von Teammanager Martin O'Neill aufgrund fehlender Fitness gestrichen. Um den Einsatz von McCarthy in den beiden letzten WM-Qualifikationsspielen hatte es einen Streit zwischen O'Neill und Everton-Teammanager Ronald Koeman, dem Vereins-Coach des Spielers, gegeben. Koeman warf O'Neill vor, McCarthy viel zu lange nach einer gerade überstandenen Leisten-Operation eingesetzt zu haben. Diese Aussage hatte der Nationalcoach als "Müll" vehement zurückgewiesen. mehr

WM-Qualifikation

Junuzovic muss Österreichs Nationalteam absagen

Österreichs Nationalteam muss im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland (12. November in Wien) sowie im folgenden Länderspiel gegen die Slowakei (15. November in Wien) wohl auf Zlatko Junuzovic von Werder Bremen verzichten. Das berichtete die Kronen-Zeitung. Demnach klagt der 29-Jährige nach der 1:3 (1:2)-Niederlage bei Schalke 04 in der Bundesliga über eine Schleimbeutel-Entzündung im Knie und fällt vorläufig aus. Als Ersatz für den offensiven Mittelfeldspieler nominierte Österreichs Bundestrainer Marcel Koller den 24-jährigen Karim Onisiwo vom Bundesligisten FSV Mainz 05 nach. Insgesamt stehen damit weiter 15 Deutschland-Legionäre im ÖFB-Aufgebot. mehr

Rugby

Irland feiert historischen Triumph gegen Weltmeister Neuseeland

Umjubelte Premiere im 29. Anlauf: Der irischen Rugby-Nationalmannschaft ist ein historischer Sieg gegen Weltmeister Neuseeland gelungen. Das Team von der Grünen Insel gewann am Samstagabend ein Testspiel gegen die All Blacks vor 62.300 Zuschauern im Soldier Field von Chicago überraschend mit 40:29. Für Neuseeland ging somit eine imposante Serie von 18 Siegen nacheinander zu Ende. In den vergangenen 111 Jahren hatte Irland in 28 Duellen stets den Kürzeren gezogen. Die Iren, die als eine der besten Rugby-Mannschaften Europas gelten, waren bei der WM in England im vergangenen Jahr im Viertelfinale an Argentinien (20:43) gescheitert. mehr