Isabell Werth - Alle News zur Dressurreiterin
Isabell Werth - Alle News zur Dressurreiterin FOTO: RP
Isabell Werth
Dressurreiten

Werth gewinnt auch die Kür in Neumünster

Anderes Pferd, dennoch zweimal vorn: Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) hat beim Weltcup in Neumünster nach dem Grand Prix auch die Kür gewonnen. Im Sattel von Don Johnson erhielt Werth nach einer fehlerfreien und ausdrucksstarken Vorstellung 82,455 Prozentpunkte und setzte sich damit vor Helen Langehanenberg (Billerbeck) auf Damsey (79,15) durch. Am Vortag hatte Werth im Grand Prix auf Don Johnson mit 75,78 Prozentpunkten triumphiert. Mit ihrer Olympiastute Weihegold ist Werth bereits für das Weltcup-Finale vom 27. März bis 2. April in Omaha/Nebraska qualifiziert. Die 47-Jährige hatte mit Weihegold in dieser Saison bei den Weltcups in Lyon, Stuttgart und Amsterdam die Kür gewonnen und dabei in Amsterdam mit 90,72 Prozentpunkten einen persönlichen Bestwert erreicht. mehr

Dressurreiten

Werth siegt bei Weltcup-Turnier in Amsterdam

Die Dressurreiterin Isabell Werth hat den dritten Weltcup-Sieg der Saison gefeiert und die Führung in der Westeuropa-Liga übernommen. Die sechsmalige Olympiasiegerin aus Rheinberg siegte am Samstag in Amsterdam wie zuvor in Lyon und Stuttgart mit großem Vorsprung. Für die Kür mit ihrer Stute Weihegold erhielt die 47-Jährige 90,720 Prozent. Hinter Werth kamen der Brite Carl Hester mit Nip Tuck (83,325) und der Schwede Patrik Kittel mit Deja (80,269) auf die Plätze zwei und drei. Zweitbeste deutsche Starterin war Jessica Von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen, die mit Zaire (75,055) auf Rang zehn kam. mehr

Dressurreiten

Werth gewinnt in Stockholm

Dressurreiterin Isabell Werth hat ihre bemerkenswerte Siegesserie fortgesetzt. Die erfolgreichste Reiterin der Welt gewann am Sonntag auch die Kür beim internationalen Reitturnier in Stockholm. Es war für die 47-Jährige aus Rheinberg der sechste Sieg innerhalb von acht Tagen. Werth ritt dabei drei verschiedene Pferde je zweimal auf Platz eins. Die sechsmalige Olympiasiegerin siegte am Sonntag in Stockholm im Sattel von Don Johnson. Mit 82,575 Prozent lag sie klar vor dem Schweden Patrik Kittel mit Deja (80,825). Dritte wurde Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen mit Zaire (80,200). Werth hatte am Vortag bereits den Grand Prix gewonnen, nachdem sie in der Vorwoche beim Turnier Stuttgart vier Prüfungen für sich entschieden hatte. mehr

Thema

Isabell Werth