Iserlohn Roosters
Eishockey in der DEL

Iserlohn Roosters suspendiert vorläufig Jones

Die Iserlohn Roosters haben ihren kanadischen Profi Blair Jones bis auf Weiteres vom Trainings- und Spielbetrieb suspendiert. Nach Angaben des Vereins der Deutschen Eishockey Liga vom Dienstag ziehen die Roosters mit dieser Maßnahme die Konsequenzen aus dem wiederholt überharten Einsteigen des 30-Jährigen in einem Ligaspiel, zuletzt bei der 2:3-Niederlage des Tabellenletzten am Sonntag bei den Krefeld Pinguinen. Mit seinem Verhalten habe Jones seinen Teamkollegen und den sportlichen Ambitionen der Roosters nachhaltig geschadet, hieß es in einer Erklärung. Wolfgang Brück, geschäftsführender Gesellschafter des Vereins, kündigte harte Konsequenzen für Jones an: "Ich werde auch nicht zurückschrecken, bestehende Verträge aufzulösen." mehr

DEL

Pasanen bleibt Trainer der Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben ihre Option gezogen und die Verträge mit ihrem Cheftrainer Jari Pasanen sowie Assistent Jamie Bartman frühzeitig bis zum Ende der kommenden Saison 2017/2018 verlängert. Dies teilte der Verein auf seiner Homepage mit. "Wir sind mit der Arbeit beider Coaches sehr zufrieden, es gibt keinen Grund, das zu ändern", sagte Wolfgang Brück, geschäftsführender Gesellschafter der Sauerländer. "Wir fühlen uns in Iserlohn sehr wohl und wollen hier gemeinsam noch einiges bewegen", erklärten Pasanen und Bartman in einem gemeinsamen Statement. Aufgelöst wurde unterdessen der Vertrag mit Stürmer Ashton Rome, der vor der Saison aus Schwenningen an den Seilersee gewechselt war. mehr