Thema
Island
Test-Länderspiel

Belgien gewinnt gegen Island

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft kann mit Rückenwind in ihr nächstes EM-Qualifikationsspiel gegen Wales am Sonntag gehen. Gegen Island siegte der WM-Viertelfinalist 3:1 (1:1). Nicolas Lombaerts (6.), Divock Origi (62.) und Romelu Lukaku (74.) trafen für das Team des ehemaligen Bundesliga-Profis Marc Wilmots. Kevin de Bruyne vom Bundesliga-Zweiten VfL Wolfsburg kam nicht zum Einsatz. Den Treffer für Island, das zuletzt mit einem 2:0-Sieg gegen die Niederlande überrascht hatte, erzielte Alfred Finnbogason (13.). mehr

Turnier in Simons Island

US-Golfer Streb gewinnt im Stechen

In einem Golf-Krimi hat Robert Streb das zur US-PGA-Tour zählende Turnier in St. Simons Island gewonnen. Der Amerikaner setzte sich am Sonntag (Ortszeit) im Stechen am zweiten Extra-Loch vor seinem Landsmann Will MacKenzie und Brendon de Jonge aus Simbabwe durch. Das Trio hatte auf dem Par-70-Kurs nach vier Runden mit jeweils 266 Schlägen gleichauf gelegen. Der in Las Vegas lebende deutsche Golfer Alex Cejka hatte bei der 5,6-Millionen-Dollar-Veranstaltung im US-Bundesstaat Georgia den Cut verpasst. Er beendete das Turnier mit 141 Schlägen auf Platz 90. In der Weltrangliste fiel Cejka vom 279. auf den 285. Platz zurück. Bester Deutscher bleibt Martin Kaymer aus Mettmann unverändert als Zwölfter. Das am Montag veröffentlichte Klassement führt weiterhin der Nordire Rory McIlroy vor dem Australier Adam Scott und Jim Furyk aus den USA an. mehr

Amsterdam

Stars fordern den Rücktritt von Hollands Trainer Hiddink

Hollands Bondscoach Guus Hiddink ist vom Königlich-Niederländischen Fußball- Verband KNVB nach der 0:2-Pleite auf Island zum Rapport bestellt worden. "Was wir beim letzten Mal (1:2-Niederlage gegen Tschechien, d.Red.) als Zwischenfall angesehen haben, erhält jetzt einen strukturellen Charakter", sagte KNVB-Direktor Bert van Oostveen. Van Oostveen kündigte an, mit Hiddink und dem gesamten Trainerstab sprechen zu wollen: "Wir werden alles analysieren. Das wird schneller und intensiver sein als nach dem Tschechien-Spiel. mehr

Reykjavik/München

Robben findet 0:2 in Island peinlich

Arjen Robben blieb erstaunlich ruhig. Aber er musste sich beherrschen. "Ich koche von innen", gestand der Angreifer von Bayern München nach der Niederlage der Niederländer auf Island. 0:2 unterlag der WM-Dritte beim Fast-WM-Teilnehmer. "Ja, das ist peinlich", sagte Robben. Bondscoach Guus Hiddink äußerte sich gemäßigter. "Enttäuscht" sei er, "aber ich bin nicht böse", behauptete er. Trotzdem betonte der Trainer: "Es ist zwei Minuten vor zwölf." mehr