Ivan Klasnic
Zusammenarbeit beendet

Werder trennt sich von Teamarzt Dimanski

Bundesligist Werder Bremen hat sich von seinem langjährigen Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski getrennt. Das teilte der Klub am Donnerstag mit. Künftig werden der Bundesligakader sowie die U23 und die Nachwuchsteams der Bremer von Philip Heitmann und Dominik Schwarz betreut. "Die Zusammenarbeit bezüglich der fachärztlichen sportmedizinischen Betreuung der Bundesligamannschaft wurde einvernehmlich beendet", hieß es in der Mitteilung. Dimanski war 23 Jahre für den viermaligen deutschen Meister tätig, seit 1999 als Mannschaftsarzt. Dimanski befindet sich seit sechs Jahren in einem Rechtsstreit mit dem Ex-Bremer Ivan Klasnic. Der Kroate hatte Dimanski und seiner Kollegin Manju Guha vorgeworfen, seine Nierenerkrankung nicht rechtzeitig erkannt zu haben und die beiden Mediziner daraufhin auf Schadenersatz und Schmerzensgeld verklagt. Klasnic lebt seit 2007 mit einer Spenderniere. mehr

Am 7. September

Frings-Abschiedsspiel steigt in Bremen

Der frühere Fußball-Nationalspieler Torsten Frings wird seine Karriere am 7. September in Bremen mit einem Abschiedsspiel offiziell beenden. Dazu hat Frings vor allem ehemalige Mitspieler von Werder Bremen, Bayern München, Borussia Dortmund und Alemannia Aachen eingeladen. 26 Zusagen habe er bisher, sagte Frings am Mittwoch in Bremen und fügte an: "Da kommen noch ein paar Granaten." Im Team Werder spielen unter anderem Ailton, Ivan Klasnic und Marco Bode. Für die zweite Mannschaft haben nach Frings' Angaben unter anderem die ehemaligen Nationalspieler Michael Ballack und Lothar Matthäus sowie der Formel-1-Champion Michael Schumacher zugesagt. mehr