Japan
Stichwort

G 7

Die "Gruppe der Sieben" ist ein Zusammenschluss der bedeutendsten Industrienationen der Welt, deren Staats- und Regierungschefs regelmäßig zu Gipfeltreffen zusammenkommen. Mitgliedstaaten der G 7 sind Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Großbritannien und die USA. Die G 7 bildete sich 1975 und wurde 1998 durch die Aufnahme Russlands zur G 8 erweitert. Russlands Mitgliedschaft ist wegen der Aggression gegen die Ukraine jedoch im März 2014 wieder suspendiert worden. Der nächste Gipfel, den die Außenminister der G 7-Staaten gerade bei einem Treffen in Lübeck vorbereitet haben, findet am 7. und 8. Juni auf Schloss Elmau in Oberbayern statt. Die Kosten der Tagung belaufen sich auf rund 130 Millionen Euro. 40 Millionen Euro übernimmt der Bund. Den Rest bezahlt Bayern. mehr

Japan

Das Land der untergehenden Sonne

Japan - das stand einst für Dynamik, Hightech, aggressive Exportstrategien und Übernahme ganzer Wirtschaftszweige. So stark schien Nippon die Wirtschaftsgroßmacht USA zu bedrängen, dass der amerikanische Soziologe Ezra Vogel den fernöstlichen Staat schon als Nummer eins der Welt sah. Heute ist Japan der kranke Mann im Pazifik. Die Staatsverschuldung hat 226 Prozent der Wirtschaftsleistung erreicht und ist damit die höchste aller Industrieländer - vor notorischen Schuldenmachern wie Griechenland oder Italien. Das Land ist überaltert, seit über 20 Jahren kommt die Wirtschaft kaum voran. Das nominale Bruttoinlandsprodukt ist seit 2000 um fünf Prozent gefallen, während es in allen anderen Industrieländern kräftig gewachsen ist, trotz der Weltwirtschaftskrise von 2008. mehr