Jenke von Wilmsdorff - aktuelle Informationen
Jenke von Wilmsdorff - aktuelle Informationen FOTO: RTL
Jenke von Wilmsdorff
Zum Tage

Kirchliches Leben: Mal ausprobiert?

Kennen Sie das Jenke-Experiment im Fernsehen? Eine Sendung, in der sich der Journalist Jenke von Wilmsdorff zum Teil extremen Selbsterfahrungen aussetzt - in unterschiedlichen Bereichen des alltäglichen Lebens. Da werden unter medizinischer Aufsicht Drogen genommen oder durch Stromstöße eine Schwangerschaft und ein Geburtsvorgang in Echtzeit für ihn als Mann simuliert. Ist das Masochismus, eine Dienstleistung für Voyeure oder ein Kurs als Weiterbildung zur besseren Empathiefähigkeit, auf Deutsch: für eine verbesserte Fähigkeit, sich in das Leben anderer hinein versetzen zu können? Ich gebe zu: Ich finde die Sendung interessant. Man bekommt durch das Fernsehen hautnah mit, wie ein Mensch sich fühlt, wenn er bestimmte Strapazen täglich bewältigen muss. mehr

Köln

Reporter sucht 100 000 Organspender

Jenke von Wilmsdorff (49) will innerhalb von etwa drei Monaten 100 000 neue potenzielle Organspender in Deutschland gewinnen. Vor dem Hintergrund einer sinkenden Spender-Bereitschaft gibt der RTL-Reporter heute im Magazin "Extra" (22.15 Uhr) den Startschuss für das "Jenke-Experiment Organspende", wie der Privatsender mitteilte. Der für Selbstversuche bekannte Reporter will bei Massenveranstaltungen auftreten, Promis herausfordern und hofft auch auf "einen Dominoeffekt im Netz". Als vierteilige Reihe will RTL das "Jenke-Experiment Organspende" voraussichtlich im Februar ausstrahlen. mehr