John Cusack
2012

Emmerich zerstört wie kein Zweiter

(RP) Einstürzende Neubauten, Patriotismus und Opferbereitschaft: Roland Emmerich lässt in seinem Film "2012" mal wieder die Welt untergehen. In der 170-minütigen Untergangsorgie droht die Menschheit von einer gewaltigen Flutwelle ausgelöscht zu werden. Mittendrin im Spektakel sind Hippie Charlie (Woody Harrelson) und Geologe Adrian (John Cusack). Sie wollen auf eine der heimlich in China gebauten Rettungsarchen fliehen – doch die sind nur für ausgewählte Personen gebaut worden. mehr