Kambodscha
Singapur

Uber zieht sich weiter aus Asien zurück

Der Fahrdienst-Vermittler Uber überlässt sein Geschäft in dem riesigen südostasiatischen Markt dem dortigen Konkurrenten Grab. Die beiden bisherigen Rivalen vereinbarten die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens, an dem Uber lediglich einen Anteil von 27,5 Prozent halten wird. Die Mehrheit gehört dann Grab. Über einen solchen Zusammenschluss war bereits seit einiger Zeit spekuliert worden, nun wurde eine entsprechende Mitteilung öffentlich. Am Wochenende gab es bereits Berichte, dass der Deal nun endgültig perfekt sei. mehr