Kamerun
Confed Cup

Chile gegen Kamerun ohne verletzten Alexis Sanchez

Südamerika-Meister Chile muss bei seinem ersten Spiel beim Confed Cup zunächst ohne Stürmerstar Alexis Sanchez auskommen. Der 28 Jahre alte Angreifer vom FC Arsenal fehlt aufgrund von Knöchelproblemen in der Startaufstellung für die Partie gegen Kamerun am Sonntagabend (20 Uhr/ZDF) in Moskau. Arturo Vidal vom FC Bayern München sowie die früheren Bundesliga-Profis Marcelo Diaz (ehemals Hamburger SV), Eduardo Vargas (ehemals 1899 Hoffenheim) und Gonzalo Jara (ehemals Mainz 05) stehen dagegen in der Anfangself von Trainer Juan Antonio Pizzi. Bis zum zweiten Gruppenspiel gegen Deutschland am Donnerstag in Kasan sollen aber sowohl Alexis Sanchez als auch der verletzte Torwart Claudio Bravo wieder fit sein. mehr

Confed Cup

Gedenkvideo für verstorbenen Kamerun-Spieler Foé

Vor 14 Jahren wurde der letzte Auftritt Kameruns beim Confederations Cup von einer Tragödie um ihren Star Marc-Vivien Foé überschattet. Bei ihrem Auftaktspiel bei dem Turnier in Russland gegen Chile wollen die Kameruner an Foés Tod erinnern. Vor dem Confed-Cup-Spiel zwischen Kamerun und Chile wird es am Sonntagabend ein Gedenkvideo für den 2003 gestorbenen Kameruner Fußball-Star Marc-Vivien Foé geben. Das teilte der Weltverband Fifa am Samstag auf Anfrage mit. Foé war beim Confed Cup vor 14 Jahren in Frankreich während des Halbfinal-Spiels gegen Kolumbien aufgrund eines plötzlichen Herzversagens kollabiert und im Alter von 28 Jahren gestorben. Am Sonntag kehrt erstmals wieder ein kamerunisches Team zum Confederations Cup zurück. Die Partie der beiden deutschen Gruppengegner startet um 20.00 Uhr (ZDF) in Moskau. mehr