Kamerun
Ghanas Nationalcoach

Grant geht nach Platz vier beim Afrika Cup

Nach dem enttäuschenden vierten Platz Ghanas beim Afrika Cup verlässt Fußball-Nationaltrainer Avram Grant den Verband. "Es waren großartige zwei Jahre mit den Black Stars", sagte der 61 Jahre alte Israeli nach der 0:1-Niederlage gegen Außenseiter Burkina Faso im Spiel um Platz drei am Samstag. Sein Ende Februar auslaufender Vertrag soll nicht verlängert werden. Wer Nachfolger von Grant als Trainer der Black Stars wird, war zunächst noch offen. Mitfavorit Ghana hatte durch den späten Treffer von Alain Traoré (89. Minute) den dritten Platz verspielt. Zuvor war das Team im Halbfinale an Kamerun gescheitert. Bereits vor der Niederlage gegen Burkina Faso hatte es Gerüchte über eine Ablösung Grants gegeben. "Mit dem Team ins Finale und ins Halbfinale gekommen zu sein, ist eine gute Sache", sagte der Coach, der mit den Black Stars 2015 erst im Endspiel im Elfmeterschießen gegen die Elfenbeinküste verloren hatte. mehr

Kameruner Nationalspieler

1860 München verpflichtet Boya bis 2018

Zweitligist TSV 1860 München hat kurz vor Transferschluss noch den Kameruner Nationalspieler Frank Boya verpflichtet. Der 20-Jährige kommt von Apejes FC de Mfou und hat einen Vertrag bis 2018 unterschrieben, teilten die "Löwen" am Dienstagabend mit. Boka nimmt derzeit mit Kamerun am Africa Cup teil und steht bei dem Turnier in Gabun bereits im Halbfinale. "Er bringt ein Riesenpotenzial mit. Frank ist groß, körperlich stark und verfügt über ein super Passspiel", sagte 1860-Cheftrainer Vitor Pereira, der den talentierten Mittelfeldspieler schon seit Langem beobachtet hat. Boya kam von Kameruns Erstligisten FC de Mfou aus der Hauptstadt Yaoundé. Anfang des Jahres gab er sein Debüt in der Nationalmannschaft. mehr