Karibik
Moskau

Russland will Bomber in die Karibik fliegen lassen

Russland hat eine Ausweitung seiner Bomber-Patrouillen bis an die Grenzen der USA und Kanadas angekündigt. Als Teil der Ausbildung sollten die Langstreckenbomber über die Gewässer um Nordamerika fliegen, sagte Verteidigungsminister Sergej Schoigu der Agentur Itar Tass. Er nannte den westlichen Atlantik, den östlichen Pazifik, die Karibik und den Golf von Mexiko. Russland fliegt nach Angaben der Nato bereits mit immer größeren Bomberstaffeln in Europa, bleibt aber im internationalen Luftraum. mehr

Neubau

Handwerker eröffnen zu Musik aus "Fluch der Karibik"

Gestern war der internationale "Talk like a Pirate"-Day (Sprich-wie-ein-Pirat-Tag). Ob das Jugendsinfonieorchester der Musikschule unter Leitung von Christian Malescov deshalb das Thema aus dem Piraten-Film "Fluch der Karibik" spielte, als die Kreishandwerkerschaft feierlich ihren Neubau eröffnete? Immerhin handelt es sich dabei um einen "Leuchtturm" für die Stadt, wie Staatssekretär Dr. Günter Krings in seinem Grußwort sagte. mehr

Serie "Black Sails"

Wenig originelle Schatzjagd

Im Jahr 1715 ist kein Schiff in der Karibik vor Piraten sicher. Berüchtigt ist vor allem Captain Flint (Toby Stephens). Seit Monaten ist der rotbärtige Pirat auf der Spur der spanischen Schatzgaleone "Urca de Lima", die eine Silberladung in Millionenwert an Bord haben soll. Doch ist er nicht der Einzige, der sich für den Schatz interessiert. Der Abenteurer John Silver (Luke Arnold) schließt sich als falscher Koch Flints Mannschaft an: Er ist durch Zufall in den Besitz von Aufzeichnungen aus dem Logbuch eines Schiffes gekommen. Das Dokument zeigt die Route der "Urca". mehr