Karl Moik
München

Moik-Würdigung war im "Stadl" nicht zu sehen

Leitungsproblem und abruptes Ende statt Moik-Hommage: Die ARD hat eine "technische Störung bei der Live-Übertragung des "Musikantenstadl" aus dem österreichischen Oberwart am Samstagabend bedauert. "Leider konnten die Zuschauer wegen der Störung die Würdigung und den Dank an den am Donnerstag gestorbenen Karl Moik am Ende der Sendung nicht sehen", sagte Detlef Klusak vom Bayerischen Rundfunk (BR). Die komplette Sendung werde aber so schnell wie möglich online in der ARD-Mediathek zu sehen sein, sagte der BR-Sprecher. Im Schnitt hatte die Show im Ersten 3,76 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent Marktanteil ab 20.15 Uhr). mehr