Karsten Baumann
3. Liga

Rostock 1:1 beim Trainerdebüt von Brand

Drittligist Hansa Rostock hat beim Debüt des neuen Trainers Christian Brand ein 1:1 (0:0) bei Werder Bremen II erzielt. Im zweiten Sonntagsspiel trennte sich der Hallesche FC ebenfalls 1:1 (1:0) im Ostduell von Energie Cottbus. Für Rostock schoss Soufian Benyamina (69., Foulelfmeter) das 1:0, Marcel Hilßner (75.) glich aus. Sören Bertram (27.) traf für den HFC, Richard Sukuta-Pasu (56.) war für die Lausitzer erfolgreich. Der ehemalige Hansa-Spieler Brand war am vergangenen Montag verpflichtet worden. Er trat die Nachfolge des beurlaubten Karsten Baumann an. Der ehemalige Mittelfeldspieler Brand spielte von 1999 bis 2002 für Rostock und erzielte dabei in 48 Bundesligaspielen fünf Treffer. mehr

3. Liga

Ex-Hansa-Profi Brand neuer Trainer in Rostock

Drittligist Hansa Rostock hat seinen ehemaligen Spieler Christian Brand als neuen Trainer verpflichtet. Der 43-Jährige übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung. Das gab Hansa am Montagabend bekannt. Brand tritt damit die Nachfolge des am vergangenen Samstag beurlaubten Karsten Baumann an. Er erhält vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr. "Wir haben uns sehr zeitnah mit Christian Brand einigen können. Mit seiner Erfahrung als Spieler und zuletzt auch als Trainer ist er genau der aufstrebende Trainertyp mit neuen Ideen, den wir gesucht haben", sagte der Vorstandsvorsitzende Markus Kompp: "Dass Christian Brand zudem eine Hansa-Vergangenheit hat und verfügbar ist, machte das Gesamtpaket perfekt. Wir sind sehr froh, dass wir so schnell bei der Suche nach einem Cheftrainer fündig geworden sind und die Mannschaft und Christian Brand sich sofort auf die richtungweisende Partie bei Werder Bremen II vorbereiten können." Der ehemalige Mittelfeldspieler Brand spielte von 1999 bis 2002 für Rostock und erzielte dabei in 48 Bundesligaspielen fünf Treffer. "Als Spieler hatte ich beim FC Hansa drei tolle Jahre und habe nur gute Erinnerungen an den Verein. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen und glaube fest daran, dass wir die Kogge wieder auf Kurs bekommen", sagte der 108-malige Bundesligaspieler, unter anderem auch für Werder Bremen und den VfL Wolfsburg. Nach seiner aktiven Karriere betreute Brand seit 2007 in der Schweiz mehrere Nachwuchsmannschaften des FC Thun und des FC Luzern. Im November 2014 wechselte er als Cheftrainer zum SSV Regensburg, mit dem er zuletzt an der Spitze der Regionalliga Bayern stand. mehr

Drittligist in der Krise

Hansa Rostock trennt sich von Trainer Baumann und Sportdirektor Klein

Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat sich nach der 0:2 (0:1)-Niederlage beim Halleschen FC von Trainer Karsten Baumann und Sportdirektor Uwe Klein getrennt. Das gab der frühere Bundesligist am Samstagabend bekannt. "Die Situation ist bekanntermaßen sehr ernst. Aufgrund der verheerenden Bilanz mit nur einem Sieg aus den vergangenen 15 Spielen und dem Abschluss der Hinrunde auf Tabellenplatz 18 sahen wir uns gezwungen, im Sinne des Vereins zu handeln", sagte Vorstandsvorsitzender Markus Kompp. Bis auf Weiteres leitet der bisherige Co-Trainer Uwe Ehlers das Training. In den kommenden Tagen wird die Vereinsführung Gespräche mit potenziellen Kandidaten für die Position des Cheftrainers führen, hieß es in der Stellungnahme des Klubs. mehr

Thema

Karsten Baumann