Ken Roczen
Supercross-WM

Dritter Saisonsieg für Ken Roczen

Motocrosser Ken Roczen darf wieder vom WM-Titel träumen. Der 21-jährige Thüringer feierte beim zehnten Supercross-Lauf in Toronto/Kanada seinen dritten Saisonsieg und verkürzte den Rückstand zu Spitzenreiter Ryan Dungey. Der US-Amerikaner hat im Klassement 34 Punkte mehr auf dem Konto als der zweitplatzierte Roczen, sieben Stationen stehen noch aus. Ein Sieg bringt 25 Zähler. "Am Ende hatte ich einen ordentlichen Vorsprung, es war ein solides Rennen, und mein Bike hat gut funktioniert. Ich bin mehr als glücklich", sagte der frühere MX2-Weltmeister Roczen nach seinem Erfolg in der 450er-Klasse. Vor drei Jahren hatte der in die USA umgesiedelte Suzuki-Fahrer die 250ccm-Westküstenserie im Supercross gewonnen. mehr

AMA Pro Championship

Motocrosser Roczen gewinnt US-Meisterschaft

Der frühere Motocross-Weltmeister Ken Roczen hat die US-Meisterschaft gewonnen. Auf der letzten Station der AMA Pro Championship in Tooele/Utah reichte dem 20-Jährigen aus Thüringen der vierte Platz zum Gewinn des Titels in der 450ccm-Klasse. Der MX2-Weltmeister von 2011 setzte sich mit 532 Punkten knapp vor seinem KTM-Teamkollegen Ryan Dungey (USA/518) durch. "Ich war nervös und konnte einfach nicht schneller fahren. Es ging nur darum, die Meisterschaft zu holen", sagte Roczen nach seinem Triumph: "Ich danke meiner Familie, meinen Freunden und meinem Team für ihre Hingabe auf dem Weg zu diesem Ziel. Ich bin total glücklich." Roczen, jüngster Motocross-Weltmeister der Geschichte, hatte vor drei Jahren nach dem Titelgewinn seine Heimatgemeinde Mattstedt hinter sich gelassen und war in die USA ausgewandert. Im vergangenen Jahr gewann der dort bereits die Westküstenserie im Supercross (250 ccm). mehr

Motocross

Deutschland verpasst Sieg bei Team-WM

Die deutschen Motocrosser haben bei der Team-WM in Teutschenthal/Sachsen-Anhalt die erfolgreiche Titelverteidigung verpasst. Beim "Motocross of Nations" (MXoN) kamen Max Nagl (Honda), der Wahl-Amerikaner Ken Roczen sowie Dennis Ullrich (beide KTM) nicht über den siebten Platz hinaus. Stürze von Ullrich in beiden seiner Läufe verhinderten ein besseres Ergebnis. Der Sieg vor 85.000 Zuschauern ging an die Mannschaft aus Belgien. Roczen belohnte sich nach einem Laufsieg und einem zweiten Platz als bester Fahrer in der MX2-Klasse dennoch mit einer Trophäe. Roczen, Nagl und Marcus Schiffer hatten im vergangenen Jahr in Lommel/Belgien für den ersten deutschen Sieg bei der Team-Weltmeisterschaft gesorgt. mehr

Motorsport

Moto-Cross: Team USA testet in Gustorf

Der Moto-Cross- Kurs in Gustorf, Heimat des MSC Grevenbroich, ist ein echtes Sahnestück. Das hat sich längst auch jenseits des großen Teichs herumgesprochen, und so wird die bestens präparierte Sandstrecke auf der Königshovener Höhe in diesen Tagen nicht nur von der deutschen Nationalmannschaft, sondern auch vom erfolgsverwöhnten Team USA zur Vorbereitung auf die Mannschaftsweltmeisterschaft am Wochenende im belgischen Lommel genutzt. mehr