Kia

Kia mit Doppelherz

Das fällt auf Läuft der Motor schon? Ein vorsichtiges Tippen aufs Gaspedal beantwortet die Frage: Ja, er läuft. Lautlos fährt der Kia Optima Hybrid an. Bis Tempo 100 soll laut Hersteller rein elektrisches Fahren möglich sein, bevor der 2,0-Liter-Vierzylinder übernimmt. Das konnten die Testfahrten allerdings nicht belegen. Spätestens bei 30 bis 40 Stundenkilometern verlassen wir den elektrischen Modus - jetzt ist der Motor deutlich zu hören. Was Fahrkomfort und Optik angeht, weiß der Optima Hybrid, der frisch aus der Verjüngungskur kommt, zu überzeugen: Sportlich-elegant präsentiert er sein noch prägnanteres Front- und Heck-Design, das weiße Teilleder-Interieur, neue Komfort- und Infotainment-Elemente sowie modernste Sicherheitstechnologien. Zudem bietet der Kia ein außergewöhnliches Platzangebot. Bei vielen Innenmaßen kann die Limousine Spitzenwerte ihrer Klasse vorweisen und fühlt sich an wie der Lieblingssessel. mehr